Kommentare

Anleitung – Ganz einfache Hundeleine nähen — 6 Kommentare

  1. Das ist eine klasse Idee. Ich hab zwar auch ettliche Leinen, aber oft ist die passende Länge irgendwo anders 🙂
    Danke fürs zeigen (schon notiert als nächtes projekt*zwinker*)
    Lieben Gruss, Gusta

  2. Heyho,

    das habe ich ja noch nie gesehen, finde ich aber klasse. Du nähst wirklich verdammt viel, da bin ich glatt ein bisschen neidisch. Dieses Talent ist bei mir definitiv ausgeblieben.

    Wirklich klasse!

    Lieben Gruß,
    Ruby

      • Schlüsselringe, auch wenn sie noch so massiv sind, sowie die gezeigten Karabiner für Schlüsselbänder sind nicht auf Zuglast ausgelegt.
        Auch ein kleiner Hund kann starke Kräfte entwickeln wenn er sich (ob nun aus Schreck, Jagdtrieb oder einem anderen Grund) in de Leine wirft. Grob kann man rechnen, dass dabei Zugspitzen von ca. dem 6-fachen Gewicht des Hundes entstehen können.
        Ich würde an die gezeigten Beschlähe keinen auch noch so kleine Hund hängen. Noch schlimmer ist es, dass solche Konstruktionen auch immer wieder von gewerblichen Anbietern verkauft werden.
        Es gibt diverse Shops, die solide Stahl-, Edelstahl- oder Messingbeschläge (Karabiner und verschweißte D- und Rundringe) auch in kleinen Größen mit geeigneter Zuglast verkaufen.

        • Liebe Franzi, vielen Dank für diesen wichtigen Hinweis! So eine Ausführung ist sicher nicht nur für mich interessant, Sicherheit geht schließlich immer vor. Beim nächsten Mal führe das doch bitte direkt aus, da diese Information in deinem ersten Kommentar nicht klar wurde.

          Liebe Grüße,

          Julia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.