Aus alt macht neu – Blumentöpfe bemalen

Blumetöpfe bemalen DIY Anleitung

Meine Blumentöpfe sahen nach einigen Jahren auf dem Balkon alles andere als schön aus. Die Farben waren ausgeblichen oder gefielen mir einfach nicht mehr. Also habe ich bei mir eine kleine Verschönerungsaktion gestartet, von der ich euch ein anderes mal mehr berichten werde. Oben seht ihr unsere Ergebnisse, jeder Topf ist von einer Person bemalt worden, weshalb sie alle sehr unterschiedlich aber meiner Meinung nach trotzdem sehr schön geworden sind.

Material zum Bemalen von Blumentöpfen

Außerdem nach Wunsch:

Materialhinweis: Ich nutze zum Malen meistens Acrylfarbe, da sie wasserfest ist, aber nicht so aggressiv wie Lackfarbe haftet. Wer noch keine Acrylfarbe besitzt, dem empfehle ich ein Set, zum Beispiel dieses hier von Marabu: Basic Acryl Sortierung 6 x 80ml. Die Acrylfarben lassen sich untereinander mischen, so dass man eine unbegrenzte Farbpalette besitzt. Um Papiermotive aufzukleben nutze ich immer Hobby Line Art Potch Lack und Leim. Der Kleber ist für Serviettentechnik geeignet, klebt aber auch jeder andere Papier. Der Preis für 250ml ist zwar relativ hoch, aber das Döschen ist unglaublich ergiebig und reicht ewig.

Anleitung Blumentöpfe bemalen

1. Zuerst müsst ihr eure alten Blumentöpfe gut reinigen und trocknen lassen.

2. Jetzt kann es losgehen. Am Besten legt ihr eine Basteltischdecke auf euren Tisch, legt Zeitung oder wie ich einfach Plastiktüten unter. Ein wenig Farbe landet ansonsten auf jeden Fall auf dem Tisch. Nun malt ihr mit der Farbe beliebig mit dem Pinsel auf den Blumentopf. Wenn ihr den Topf in einer anderen Farbe grundieren wollt, braucht das mehrere Schichten Farbe. Damit man zwischen den einzelnen Schichten nicht so lange warten muss, föhnt man den Blumentopf zwischendurch einfach mit einem Föhn trocken.

3. Wenn man mag kann man mit dem Art Potch Lack und Leim auch Spitzenelemente oder Papier auf die Blumentöpfe aufkleben. Dabei ist wichtig, dass man auch über die Oberfläche des Papiers Leim streicht, damit sie wasserresistent wird.

4. Schon erstrahlen die Blumentöpfe in neuem Glanz.

Blumentopf bemalen mit Farben


Kommentare

Aus alt macht neu – Blumentöpfe bemalen — 8 Kommentare

  1. Die sind aber süß geworden! Eine schöne Idee. Ob die bei mir allerdings genauso schön aussehen würden, bezweifle ich. Ich bin nicht so der Künstlertyp…

  2. Pingback: Meine Umtopfparty mit Seramis › Funkelfaden

    • Um meine Ehre zu retten, muss ich zugeben, dass die Blumenwiese beim gemeinsamen Töpfe bemalen von meiner Oma gemalt wurde ;)

      Liebe Grüße

  3. Hallöchen,

    die sind echt schön, deine Töpfe. Ich habe einen alten Tontopf von meiner Mutter geschenkt bekommen. Der ist allerdings schon lackiert in einem häßlichen Dunkelbraun. Meine Frage ist nun, ob ich diesen trotzdem mit der Farbe überlackieren kann?

    Liebe Grüße,
    Susanne

    • Liebe Susanne,

      theoretisch kannst du alles Überlackieren. Wenn die Farbe nicht haftet, würde ich den Blumentopf entweder mit mehreren Schichten Farbe anmalen (dazwischen trocknen lassen oder mit dem Föhn trocknen) oder den Topf vorab ein wenig mit Schleifpapier anrauen.

      Liebe Grüße,

      Julia

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>