Kommentare

Eingetrockneten Klebstift retten — 7 Kommentare

  1. Danke. Diesen Tipp merke ich mir. Leider sind in der letzten Woche 2 in den Müll gewandert, aber dank Deines Tipps zum letzten Mal.

    • Bei mir sind schon so unglaublich viele im Müll gelandet, weil ich jahrelang mit Kindergruppen gebastelt habe. Aber ich wäre trotz aller Kreativität nie auf die Idee gekommen, dass bei einem eingetrockneten Klebstift noch irgendwas zu retten ist 😀

      Alles Liebe,

      Julia

  2. Hallo Julia,

    ein wirklich nützlicher Tipp, so mache ich es auch mit Filzstiften, die nicht mehr so recht „wollen“. Einfach die hintere Kappe abmachen (geht ab und an etwas schwer) und 3-4 Tropfen Wasser auf die schwammartige Mine tropfen. Dann über Nacht stehen lassen.

    Bei Klebstiften nutze ich übrigens viel lieber die lösungsmittelhaltige Variante – die wellen das Papier weniger.

    Liebe Grüße
    KleinerVampir

  3. Liebe Julia,
    danke für den Tipp, ich werde ihn mir nicht nur selbst merken, sondern auch an befreundete Kindergärtnerinnen und Lehrerinnen weiterleiten.
    Ein nicht mehr weggeworfener Klebestift ist zwar nur ein Bruchteil des eingesparten (Plastik)Mülls, in Summe wird aber gerade durch solche kleinen Aktionen viel eingespart und auch das Bewusstsein für die Möglichkeiten jedes Einzelnen geweckt.
    LG Elke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.