Kommentare

DIY – Handcremebars selbermachen — 8 Kommentare

  1. Sieht toll aus (wie so viele Dinge auf deiner Seite). Wie nutzt man die Handcreme denn? Bricht man ein Stück ab und cremt sich dann die Hand damit ein?
    LG Doro

  2. Hallo Julia, mit Freude lese ich immer gerne in deinem Blog. Es ist bewundernswert was du tust. Gerade habe ich dein Handcremerezept in Angriff genommen.
    Ich werde die Creme aber aus Umwelterwägung nicht in Cellophan verpacken oder meintest du „beschichtetes Papier?
    LG und glückliche Feiertage

  3. Hallo Julia,

    ein wirklich sehr originelles Geschenk – ich hatte bislang noch nie was von Handcremebars gehört. Irgendwie sehen die so lecker aus, da würde man am liebsten reinbeißen 😀

    Liebe Grße
    KleinerVampir

    • Hallo meine Liebe,

      tatsächlich hat eine Freundin von mir auch sofort geäußert, dass es gut gewesen ist, ihr zu sagen, dass die Handcremebars eben nicht zum Essen geeignet sind 😀

      Liebe Grüße,

      Julia

  4. Lotion-Bars mag ich auch total gern! Ich habe nur immer das Problem, dass ich nach dem Eincremen nicht weiß wohin mit dem warmen, halbflüssigen Bar. Hast du dafür eine Lösung?

    Liebe Grüße ♥

    • Ich habe die Handcremebars nachgemacht und finde sie toll. Zur Aufbewahrung nutze ich einen Eierbecher. Da gibt es ja ganz schlichte, ähnlich wie ein Mini-Blumentopf. Wobei die Handcremebars auch nicht sooooo flüssig werden.
      LG Doro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.