Funkelfaden Banner Frieden

Anleitung – Ganz einfache Hundeleine nähen

Anleitung - Ganz einfache Hundeleine nähen 1

Nähanleitung HundeleineIch habe ja die Hundeleine dummerweise vor einer Weile an der Ostsee verloren. Die Hundedame hat zwar noch ein paar weitere Leinen, allerdings nur sehr kurze und Flexi-Leinen. Die schöne verstellbare Leine liegt hingegen irgendwo an der Ostsee. Im Geschäft fand ich verstellbare Leinen ziemlich teuer, weshalb ich mir ganz einfach eine genäht habe. Ich hatte fast alles, was ich dafür brauchte zu Hause, aber selbst wenn man das Material nicht zu Hause hat, ist es doch immer noch günstiger, als eine komplette Leine. Als meine Leine fertig war, wurde sie eindeutig für zu langweilig befunden, weshalb sie noch zusätzlich bestempelt wurde.

Anleitung Hundeleine nähen


Werbung

Material für Hundeleine

 Materialhinweis: Ich habe zu Hause noch ein paar Schlüsselbänder und Schlüsselanhänger gefunden, von denen ich die Karabinerhaken und die Ringe einfach abgelöst habe. Gegebenenfalls kann man auch von einer alten Leine / einem alten Geschirr Material verwenden.

Hundeleine selber nähen


Anleitung Hundeleine nähen

1. Zuerst nimmt man ein Stück Gurtband in beliebiger Länge. Es sollte jedoch nicht so lang sein, dass die Leine am Ende auf der Erde schleift. Meine Leine ist ca. 2,5m lang.

2. Zuerst werden die Ringe eingenäht. Überlegt euch vorher, an welchen Stellen die Leine verstellbar sein soll. Ein Ring in der Nähe eines Karabiners ist immer gut, um eine kurze Handschlaufe zu bilden. Zusätzlich gibt es bei mir noch zwei weitere in der Mitte, und am anderen Ende, um die Leine möglichst gut verstellen zu können. Die Ringe werden über das Gurtband gezogen und an die gewünschte Stelle gebracht. Dort schlägt man sie in eine Schlaufe ein und näht diese dann am Gurtband fest, indem man mehrmals vor und zurück näht.

3. Die Karabinerhaken werden an den Enden des Gurtbandes eingeschlagen und das Gurtband in einer  kleinen Schlaufe festgenäht. Am besten näht man hierzu einige Male hin und her, so dass es am Ende auch wirklich hält. Das Ende wird zusätzlich noch mit einem Zick-Zack-Stich versäubert.

Fertig ist die Hundeleine

4. Wer jetzt noch dekorieren möchte, benötigt Stoffmalfarbe für dunkle Stoffe. Aus Moosgummi schneidet man den gewünschten Druck aus und klebt ihn auf einen Deckel. Jetzt kann nach Belieben gestempelt werden. Ich habe mich für gestempelte Pfötchen auf der Leine entschieden und habe die Leine beidseitig bestempelt. Auf der einen Seite sind die Pfötchen rot, auf der anderen Seite weiß, passend zum Geschirr der Hundedame.

DIY Hundeleine selber machen

Weitere schöne DIY-Ideen seht ihr wie jeden Dienstag hier


6 Antworten zu “Anleitung – Ganz einfache Hundeleine nähen”

  1. Das ist eine klasse Idee. Ich hab zwar auch ettliche Leinen, aber oft ist die passende Länge irgendwo anders 🙂
    Danke fürs zeigen (schon notiert als nächtes projekt*zwinker*)
    Lieben Gruss, Gusta

  2. Heyho,

    das habe ich ja noch nie gesehen, finde ich aber klasse. Du nähst wirklich verdammt viel, da bin ich glatt ein bisschen neidisch. Dieses Talent ist bei mir definitiv ausgeblieben.

    Wirklich klasse!

    Lieben Gruß,
    Ruby

      • Schlüsselringe, auch wenn sie noch so massiv sind, sowie die gezeigten Karabiner für Schlüsselbänder sind nicht auf Zuglast ausgelegt.
        Auch ein kleiner Hund kann starke Kräfte entwickeln wenn er sich (ob nun aus Schreck, Jagdtrieb oder einem anderen Grund) in de Leine wirft. Grob kann man rechnen, dass dabei Zugspitzen von ca. dem 6-fachen Gewicht des Hundes entstehen können.
        Ich würde an die gezeigten Beschlähe keinen auch noch so kleine Hund hängen. Noch schlimmer ist es, dass solche Konstruktionen auch immer wieder von gewerblichen Anbietern verkauft werden.
        Es gibt diverse Shops, die solide Stahl-, Edelstahl- oder Messingbeschläge (Karabiner und verschweißte D- und Rundringe) auch in kleinen Größen mit geeigneter Zuglast verkaufen.

        • Liebe Franzi, vielen Dank für diesen wichtigen Hinweis! So eine Ausführung ist sicher nicht nur für mich interessant, Sicherheit geht schließlich immer vor. Beim nächsten Mal führe das doch bitte direkt aus, da diese Information in deinem ersten Kommentar nicht klar wurde.

          Liebe Grüße,

          Julia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Gratis Nähanleitungen und gratis Schnittmuster
Gratis Plotterdateien
Gratis Bastelanleitungen
Newsletter abonnieren und Infos zu Freebooks per Mail erhalten

Abonniere den Funkelfaden Newsletter und sei immer als erste über Freebooks zum Nähen und neue DIY-Tutorials informiert. Außerdem gibt es regelmäßig Freebies und spannende Gewinnspiele.

Tipp: Folge Funkelfaden außerdem hier bei Instagram und hier bei Facebook  für mehr gratis Näh- und Bastelanleitungen