Kommentare

Anzeige – DIYs für Hunde im Fressnapf Magazin — 6 Kommentare

  1. Hallo Julia,

    tolle Bilder von Dir und Deinem Hund! Ich lese immer wieder gerne, was Du so über Blume schreibst und wie sie in der Natur so richtig aufblüht.

    Fressnapf haben wir bei uns auch einen, etwas außerhalb, aber recht groß. Ich habe zwar keinen Hund (ich bin nämlich der Kaninchen-Typ ♥) und kenne auch das Magazin nicht, hatte aber während meines Studiums in dem Geschäft mal einen Nebenjob und kann mir gut vorstellen, dass sich Blume freut, wenn sie sich da irgend was raussuchen darf 😉

    Bei unserem Fressnapf (ich hatte ein demesnprechendes Plakat gesehen) gabs zu Nikolaus sogar für alle Hunde eine kleine Überraschung – ob man sich vorher anmelden mußte, weiß ich allerdings nicht 🙂

    Liebe Grüße
    KleinerVampir

    • Kaninchen hatte ich tatsächlich noch nie, dafür so ziemlich alles andere an Haustieren, von Katzen, über Meerschweinchen, bis hin zu Vögeln und einem Hamster. Dabei sind Kaninchen eigentlich auch so niedlich, da kann ich dich absolut verstehen <3 Ein Nebenjob bei Fressnapf stelle ich mir gar nicht so schlecht vor, zumindest lernt man so alle Hunde der Gegend kennen 🙂

      Alles Liebe,

      Julia

  2. Hallo Julia,

    ja, Kaninchen sind einfach wundervoll ♥♥♥ *seufz* 🙂

    Ich war bei meinem Nebenjob vorwiegend bei der Erfassung des Bestandes und der Inventur im Laden, da ist für die Kundschaft geschlossen. Aber ich konnte verrückte Dinge für Hund & Katze kennen lernen, wo ich nicht wirklich wußte, für was man das braucht *lach* 😀

    Liebe Grüße
    KleinerVampir

  3. Ganz toll, liebe Julia,
    mein Russellchen hab ich leider letztes Jahr wegen einem riesigen Tumor im Bauch,
    mit 15 Jahren, einschläfern lassen müssen.
    Im Moment bin ich nach der langen Trauerzeit
    wieder langsam auf der Suche nach einem kleinen Begleiter für mich.
    Das Heft werde ich mir bestellen und schon mal für die Hunde meiner Kinder üben.
    Da mein Mann im Zoogeschäft arbeitet hatten wir auch schon alle möglichen Tiere hier,
    manchmal auch nur zur Pflege.
    Vielen Dank für die tollen Bilder
    Liebe Grüße
    Nähoma

    • Ohje, wie traurig. Meine Hundedame ist auch schon 10 Jahre alt, aber ich hoffe, dass sie mich noch eine Weile begleitet. Man hängt ja doch sehr an diesen Tieren… Aber schön, dass ihr noch mehr Hunde in der Familie habt und wenn du dich erst wieder zu einem neuen Begleiter entschließen kannst, wird dich dieser sicher auch wieder mit seinem großartigen Wesen erfreuen <3

      Alles Gute für dich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: