Kommentare

Der große TOPP-Blogger-Adventskalender – Türchen Nr. 17 (mit Verlosung) — 99 Kommentare

  1. Die CUT kenn ich tatsächlich noch nicht, hört sich aber sehr spannend an – da werd ich in Zukunft mal die Augen aufhalten, wenn ich mal wieder beim Zeitschriftenhändler stöbere. Das Buch wär auf jeden Fall was für mich 🙂

    Dieses Jahr wird bei uns eigentlich auf’s Schenken verzichtet, das find ich aber doof und die ein oder andere Kleinigkeit wird sicher noch gewerkelt und genäht.
    Mein Freund bekommt auf jeden Fall einen nach Wunsch genähten Schal, den wünscht er sich nämlich schon lange. Alles andere wird dann in den nächsten Tagen nochmal spontan entschieden.

    Liebe Grüße,
    Ronja

  2. Guten Morgen!
    Vielen Dank für die Vorstellung, tatsächlich war mir die CUT bisher nicht bekannt (Schande über mein Haupt). Bei der Bandbreite an Themen klingt sie aber richtig interessant! Geschenke gehen dieses Jahr von der Nähmaschine direkt unter den Baum- eine Kulturtasche und ein Utensilo sind es geworden und wie in jedem Jahr bekommt fast die gesamte Familie selbstgemachte Kalender. Die sind quasi Pflicht 🙂
    Liebe Grüße und vielen Dank für die tolle Gewinnchance!
    Caroline

  3. Klar gibt es hier selbstgemachtes, für den Mann ein Shirt mit unseren „Heimatkoordinaten“, für die Kids gabs schon zu Nikolaus handmade Kuschelkissen und Schlafis. Für die Patentante will ich unbedingt noch Sofakuschelkissen nähen (weil sie meine Kids beneidete 😉 ) da hoffe ich, daß der Stoff noch rechtzeitig ankommt.
    Über das Buch mit vielen tollen neuen Ideen würde ich mich sehr freuen!

  4. Ja ich habe Socken gestrickt…ein Kissen wird noch fertig genäht…und einen Poncho gehäkelt…also von jeder Art etwas gemacht….

  5. Ich lege keine persönlich erstellten Geschenke unter dem Baum. Aber ich habe mit meiner 8-jährigen Tochter kleine Wichtelgeschenke genäht. Ein Herzkissen und 2 Nikolausstiefel; sie werden am 1. Weihnachtstag beim traditionellen Essen mit „verwichtelt“.

  6. Ich verschenke selbstgestrickte Socken und Mützen – und Plätzchen natürlich!
    Das Buch klingt toll – gern würde ich darin mal schmökern.
    Liebe Grüße

  7. Das ist wirklich ein tolles Buch, das macht Lust auf neue Kreativität.

    Bei mir gibt es dieses Jahr ein paar hübsche Bienenwachskerzen, selbst gerollt und viele Geschenke aus der Küche, wie Feigensenf und Rosmarin. Mandeln.

    Liebe Grüße

    Shoushou

  8. Oh wie toll, da muss ich auch ins Töpfchen hüpfen. Alle Freunde und Bekannten bekommen etwas selbstgemachtes, da mach ich mir immer viel Arbeit weil ich das viel Schöner finde als etwas Gekauftes. Unsere Teeniejungs könnte man damit nicht mehr so beglücken 😉
    GlG Claudi

  9. Habe-will-Syndrom. Das Buch ist sicher toll. Cut kenne ich, habe ich auch schon gekauft.
    An Weihnachten gibt es bei mir sehr oft selbstgemacht Sachen. Mein Patenkind bekommt eine Beanie und einen genähten Schlafanzug, meine Tochter ein cooles T-Shirt, meine Freundinnen Schmuck aus Beton (für den ersten Versuch ist der echt toll geworden).
    Ich wünsche allen eine schöne, ruhige Weihnachtszeit.
    LG Elke 🙂

  10. Ohne selbstgemachte Geschenke geht gar nichts zu Weihnachten. Ich habe Taschen und eine Weste aus Weihnachtsstoffen genäht. Außerdem gibt es Leckeres aus der Küche.

  11. Bei mir landen immer selbst gemachte Geschenke unter dem Weihnachtsbaum. Dieses Jahr sind das gestrickte Tücher, Naturkosmetik, genähte Taschen und Leseknochen.
    CUT kenne ich. Hab mir auch schon Ausgaben gekauft.
    Herzliche Grüsse Sandra

  12. Eine nicht bekannte Kreativ-Zeitschrift…. Und dann noch das beste aus 10 Jahren…..Hiiiiiilllllfffeeee….Gefährlich!!! Ich habe doch keine Zeit alle Ufos zu beenden und es kommen ständig neue Projekte dazu :-). Aber ich muss das Buch haben ;-). Ausgefallene Anleitungen braucht der Mensch!!! Ach wie langweilig wäre das Leben ohne kreative Beschäftigung!!!!! 🙂

  13. Der Anteil Selbstgemacht zu Gekauft ist 2015 50:50 und damit sehr hoch. Das liegt daran, dass ich nach 15 Jahren keinen Adventskalender mehr gemacht habe und die Zeit für mich nutzen konnte und viele Projekte die sich sonst nur wollte, aber nicht schaffte, umsetzen konnte.
    Meine Lieben werden sich hoffentlich freuen.
    Gemacht habe ich diverse Mützen und Schals, Amigurumis und Essbares. Geplant ist noch ein Katzenkissen (noch ist nicht Weihnachten :)).
    Viele Grüße
    Anne Liebler

  14. …auch bei mir gibt es wie jedes Jahr selbst gemachte Geschänke. Dieses Jahr sind es Kerzenhalter aus Beton, selbst bedruckte Stofftaschen und der Reiseaphotekeneinsatz von Funkelfaden.
    Liebe Grüße,
    Swetlana.

  15. Hach – das kannte ich bislang nicht. Muss ich mir merken. Danke für das Vorstellen und Teilen!Ja – selbstgemachtes kommt unter den Baum: angefangen beim Fotokalender über den Arztkoffer (nach dem Puppenköfferchen von pattydoo), Schal und Täschchen, Kissen. Nette Sachen und mal sehen, ob die verbleibende Zeit für noch anderes reicht. Ideen sind ausreichend vorhanden. Liebe Grüße

  16. Die Cut kannte ich noch nicht, da muß ich unbedingt mal die Augen aufhalten.
    Zum Fest gibt es eigentlich nur was für die Kids/Enkel, nämlich genähte Hosen und Oberteile.
    LG Simona

  17. Ich verschenke dieses Jahr sehr viele selbstgemachte Geschenke! Ich habe drei Handtaschen genäht, ein Häkeltuch und einen Schal gehäkelt und eine Messlatte für mein Patenkind gemalt. Ich hoffe, dass sich die Beschenkten freuen, denn da steckt jede Menge Arbeit (und Liebe) drin!

  18. Die Zeitschrift CUT kenne ich noch gar nicht, sie hört sich sehr interessant an. Ich weiß nur nicht ob ich die bei uns auf dem Dorf überhaupt irgendwo finden würde? Umso mehr würde ich mich freuen das Buch zu gewinnen, tolle Inspirationen und Anleitungen braucht man immer! Eigentlich waren viele selbstgemachte Geschenke geplant dieses Jahr, ich habe dafür auch schon alles zu Hause liegen, weiß allerdings nicht ob ich noch alles schaffe. Mal sehen 🙂

  19. Ich lege dieses Jahr eine selbstgestrickte Mütze und ein gehäkeltes Puppenkleid unter den Weihnachtsbaum. Wenn ich fleißig bin, schaffe ich auch noch einen Quilt fürs Puppenbett.
    Das Buch hört sich sehr interessant an, vielleicht hab ich ja Glück.
    Claudia Z.

  20. CUT kenne ich noch nicht, klingt aber interessant.Aber selbstgemachtes ist bei mir seit Jahren in. Icjh gestalte all meine Weihnachtskarten selbst; ansonsten gibsts Gelees, Gebackenes, Kräutersalze und anderes mit Kräutern und diesesJahr sind gefaltete Papiersterne mit von der Partie.
    LG Gitta

  21. Was für ein tolles Buch, das würde mir gefallen!

    Nein, unter den Weihnachtsbaum kommen dieses Jahr keine selbstgemachten Geschenke. Allerdings habe ich zu Nikolaus gebastelt und mehrere Stern-Mobilés aus verschieden großen Fröbelsternen verschenkt.

    Lieber Gruß
    KleinerVampir

  22. Was für ein schönes Buch 🙂
    In diesem Jahr wird es in jedem Fall selbstgemachte Geschenke geben. Mein persönliches Highlight wird ein Kissenbezug sein, den ich meiner Schwetser schenken werde. Für mich ist er das Highlight da ich zum ersten Mal mit einer Nähmaschiene genäht habe. Dabei habe ich Unterstützung von einer lieben Freundin bekommen, die mir übrigens auch ihr Nähmaschiene für mein erstes Projekt geliehen hat.
    Viele Grüße
    Rike

  23. …auch bei mir gibt es einige selbst gemachte Geschenke. Dieses Jahr sind es Pralinen, Plüschtiere, Pullover, Brieftaschen, Schlüsselanhänger…usw.
    Da bis Weihnachten noch ein wenig Zeit ist kommt bestimmt noch das ein oder andere Geschenk hinzu!
    Liebe Grüße,
    Mareike

  24. Meine Schwestern und ich haben uns dieses Jahr zusammengetan und unsere Rezeptepapiersammlungen abgetippt – die von meiner Mutter gleich heimlich mit. Daraus ist ein 100 Seiten Kochbuch geworden, dass in einer Miniauflage von nur 5 Exemplaren jetzt an Weihnachten unter den Christbäumen liegt.
    Ansonsten wird hier viel genäht, gestrickt, gebastelt – das Buch wäre bei mir gut aufgoben 😉

  25. natürlich verschenke ich auch selbstgemachtes, heute habe ich alle meine Kollegen mit Glöckchen aus Alu-Kaffe-Kapseln beglückt. Das war gleich dreifaches Glück, einmal beim Einsammeln der bunten Kapseln in unseren Büros, dann beim „Werkeln“ zuhause und dann beim Verschenken… Bin gespannt, welche Ideen ich in dem Buch finde…

  26. Hallo,
    ich verschenke in diesem Jahr nicht so viel Selbstgemachtes. Aber ich versuche mich in jedem Falle noch an der Glasgravur. Dann verschenke ich ein graviertes Glas.
    Das Buch wäre übrigens ein wunderbares Geburtstagsgeschenk auf den letzten Drücker quasi (23.59 Uhr).
    Liebe Grüße
    Hilke

  27. Das hört sich ja super an, da probiere ich mal mein Glück. Bei mir gibt es nur selbstgemachtes, ich verschenke Marmelade, Likör, Brotaufstrich, genähte Taschen, Schlüsselanhänger, Schmuck aus Beton…..

  28. JA! Ich verschenke Selbstgemachtes und freue mich sehr über Selbstgemachtes. Dieses Jahr gibt es u.a. ein gestricktes Lace-Tuch für meine Ma, Handstulpen für meine Kollegin, eine genähte Tasche für eine Tante, der Liebste bekommt eine Strickjacke.
    Die Verpackung und Verzierungen werden ebenfalls selbst gebastelt …

    LG
    Nadja, die sich SEHR über diesen Sammelband freuen würde!!

  29. Toll, das Buch von CUT! Ich bin doch immer offen für neue Ideen!
    Dieses Jahr schaffe ich es nicht mehr, Geschenke selber zu machen. Sonst hat das immer geklappt und ich habe selbstgestrickte Loops oder Socken verschenkt. Nächstes Jahr mache ich auf jeden Fall wieder etwas selber. Muss nur früher anfangen.
    Lieben Gruß
    Marion

  30. Bei mir sind es eigentlich nur selbstgemachte Geschenke, und zwar selbst genähte Kleidung für meine kleine Tochter und ein bisschen was für meinen Mann 🙂

  31. eine genähte Weste für den Mann, ein Brotbackbuch und ein Kochbuch mit eigenen Rezepten, selbt gebunden, Quittenlikör….
    das Buch steht auf meinem Wuschzettel
    Gruß hannah

  32. Ich bastel ganz niedliche Rentierköpfe aus Pappe, klebe ein Schoko- oder Keksteil rauf und verpacke es in Folie 😉
    Das letzte Mal hatte ich mehrere Engel gebastelt und verschenkt, das ist super gut angekommen…
    Das Buch zum gewinnen ist super, meine Tochter ist ebenfalls bastel,- handarbeits-, werk-, und malbegeistert!
    Wünsche eine angenehme, fröhliche, gesunde Weihnachtszeit!

  33. Liebe Julia,

    das scheint wirklich ein ganz tolles Buch zu sein! Ich bin immer auf der Suche nach ausgefallenen Anregungen, und ich ärgere mich oft, dass in den z.T. sehr teuren Zeitschriften oft so belanglose DIY-Vorschläge zu finden sind.
    Ich bin überhaupt ganz begeistert, den Frechverlag hier bei euch kennengelernt zu haben. Da gibt es wirklich viele interessante Bücher…:-)

    Ich verschenke in diesem Jahr fast ausschließlich Selbstgemachtes aus der Küche. Von Gebäck und Pralinen über Öle und Liköre, bis hin zu selbstgemachten Nudeln, alles dabei!

    Dir und deinen Lieben ein schönes Fest und
    LG Sabine

  34. Hallo,

    das Buch klingt wirklich sehr spannend, da würde ich gerne in den Lostopf hüpfen.

    Ich bin generell für das Verschenken selbstgemachter Dinge und hatte eigentlich geplant, das, soweit es geht und passt, auch zu tun.

    Leider kommt dieses Jahr nur ein Bruchteil dessen, was ich gerne selbst gemacht hätte, unter den Baum, da mir mein Hauptarm seit einiger Zeit Schwierigkeiten macht.

    Für ein paar Kleinigkeiten wie z.B. ein gehäkeltes Rentier hat es aber bis jetzt doch gereicht. Außerdem wird der Ofen noch angeschmissen, denn wir, d.h. mein Schatz und ich, backen (auf ausdrücklichen Wunsch hin) noch mehrere Christstollen.

    Vielleicht kommt noch ein bisschen was anderes zustande. Bis Weihnachten ist ja noch ein klein bisschen hin. ^^

  35. Bei mir werden dieses Jahr viele „handmade“ Geschenke unter dem Baum liegen.
    Für beste Freundin: selbstgemachtes Natural Bodypeeling und eine selbstgenähte Kuscheljacke
    für die Kinder: Stiftemäppchen und zwei AIRA von Kibadoo
    Onkel, Opa: Weihnachtskrawatten nach dem Freebook von Kadys
    Ehemann: einen A4 Organizer nach dem Ebook von Pattililly

    Für mehr hat mir dann die Zeit gefehlt 😉

  36. wie jedes jahr gibt es für alle verwandten selbstgemachte, superleckere pralinen 🙂 die müssen aber erst noch gemacht werden 😉
    die projekte in dem buch hören sich toll an! ich hab auch schon mal kristalle gezüchtet, im studium 😀 wäre nie drauf gekommen die zu verbasteln, wie cool!
    liebe grüße, sabine

  37. Hallo Julia,
    bei uns wird ganz viel Selbstgemachtes verschenkt: Die Kinder basteln wie verrückt, und ich habe viel genäht (einen Quilt für meine Mum, viele Taschen für Freunde und Verwandte) und gehäkelt. Bei einem Recyling-Projekt (Plastiktüten in Streifen schneiden und schicke Shopper daraus häkeln) hat leider mein rechter Daumen schlapp gemacht und sich übel entzündet, so dass dieses gute Stück nicht mehr zu diesem Weihnachten fertig werden wird.
    Wie gut, dass sich immer ein paar zum Verschenken geeignete Teile im Fundus befinden! Das Buch macht einen interessanten Eindruck, denn Cut hatte immer mal wieder schöne Ideen im Angebot, die hier jetzt gebündelt erschienen sind.

  38. Die Zeitschrift CUT kannte ich noch gar nicht. Ich bin fasziniert, das man in der Nähszene doch immer wieder neue Sachen kennen lernt. Ein Auge werfe ich auf das Buch, weil es eben absolut Neuland für mich ist und ich mir spannende Ideen erhoffe ❤️
    Unter unserem Baum liegt so einiges selbst gemachte. Da ich zur Zeit in Elternzeit bin und kein eigenes Gehalt mitbringe, ich aber meinem Mann nicht von seinem Geld was kaufen mag, bekommt er einen Pullover. Er hat viel abgenommen und braucht dringend neue Gaderobe. Den Schnitt hat er sich selbst ausgesucht, Design und das nähen liegen aber nun ganz in meiner Hand.
    Ein Hirsespelz-Mond bekommt meine Oma, sie hatte meinen entdeckt und sich so sehr einen eigenen gewünscht. Kosmetiktäschchen die auch als Herberge für Gutscheine herhalten und noch andere Dinge werden hier verschenkt.
    Somit ist während der Arbeit auch gewiss, das jeder Beschenkte auch viele Gedanken und Herzblut bekommen ❤️
    Auf das die nächsten Ideen auch unter dem Baum landen, drücke ich mir nun ganz fest die Daumen ?

  39. Hallo und guten Tag,

    vielen Dank für die Buchvorstellung.
    Ja, ich lege selbstgemachte Geschenke unter den Weihnachtsbaum.
    z. B. für mein Enkelkind eine Stoffpuppe.

    Lieben Gruß
    Elke
    Bastelschalk(ät)web.de

    • Liebe Elke,

      herzlichen Glückwunsch. Du hast gewonnen! Bitte melde dich bis 31.12.2015 23.59 Uhr bei mir wegen deiner Adresse. Andernfalls muss ich leider noch einmal auslosen.

      Herzliche Grüße,

      Julia

      • Hallo Julia,

        das freut mich. Vielen herzlichen Dank.
        Und das als Jahresabschluß 2015.
        Freu

        Meine Adresse
        Elke Kerper
        Waldfrieden 2
        58579 Schalksmühle

        Wünsche Euch ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2016.
        Guten Rutsch.

        Lieben Gruß
        Elke
        Bastelschalk(ät)web.de

  40. Dieses Jahr leider nicht, ich hoffe sehr, dass ich nächstes Jahr mehr Zeit zum Basteln und Handarbeiten habe (und das nicht erst für Weihnachten!).
    LG Elke

  41. Hallo,

    bei DIY Büchern spring ich gerne in den Lostopf.
    Ideen kann man nie genug im Haus haben.

    Sabine
    sewinghousewife(at)arcor(punkt)de

  42. Ich verschenke dieses Jahr gehäkelte und gestrickte weihnachtliche Kleinigkeiten und verschiedene Geschenke aus der Küche.

    Liebe Grüße Silvia G. aus FN

  43. Tja, ich habe auch etwas selbstgemacht. Alles kann ich hier nicht verraten, aber sicherlich einen gestrickten Schal und tolle gefaltete Sterne.
    LG
    Chris

  44. Also da ich erst seit einer langen Pause wieder mit dem Selfmade angefangen habe, landet dieses Mal bisher nur ein selbstbemalter Turnbeutel unter dem Weihnachtsbaum für meinen Bruder. Ich bin am überlegen, noch für meine tante teebeutel selbst zu gestalten und zu personalisieren, aber mal sehen ob dafür die Zeit noch reicht. Selbstgebastelte Weihnachtskarten sind natürlich auch dabei 🙂

  45. Oh das klingt aber spannend… Bücher hat Frau nie genug 🙂 Selbstgemachtes landet jedes Jahr bei mir unter dem Baum… für meinen Mann gibts einen Keilrahmen mit Lavendeltechnik mit einem Bild von den Jungs und mir, meine Mutter bekommt eine genähte Schürze, meine Kinder jeder einen neuen Kuschelpullover 🙂 Außerdem selbst gemachte Pralinen und Schokolade. LG

  46. Ich verschenke selbst gemachte Schilder, KArten, Mosaikteelichter-teller und Mosaik Tabletts+Glasuntersetzer. Dann mache ich auch die komplette verpackung selbst bzw gestalte das Papier selbst und selbstgemachte Pralinen gibt es auch

  47. Ich modelliere dieses Jahr für meinen Freund einen Fallout Kerzenständer in Form des Vault Boys. Die Familie bekommt teilweise noch selbstgemachte Pralinen. 🙂

  48. Bei mir liegen jedes Jahr selbstegemachte Geschenke unter dem Baum. Für meine Schwester habe ich einen Wal aus Jeans genäht. Auch Sheasahne und Badezusätze habe ich dieses Jahr gemacht. Diese werden an Mutter und Schwester veschenkt. Deinen Blog lese ich total gerne!
    Liebe Grüße, Kathi

  49. Ui. Klingt nach einem verdammt schönen DIY Schmöker. Dafür erzähle ich natürlich umso lieber, dass hier ein Satz gequiltete Patchwork Kissen an die ganze Familie geht (jeder Haushalt eins), farbenmix‘ globbi aus bestempelten snap pap inkl leerröhrchen zum individuellen bestücken an alle geht und eine dicke Prinzessinnen-Glitzer-tütü-verkleidungskiste auf eine glücklich kreischende Nichte wartet und der kleine Herr sich üb eine liebevoll appliziertes Polizei Shirt freuen darf…

  50. Aber hallo! Natürlich gibt’s bei mir auch Selbstgemachtes. Kann ich jetzt nur nicht verraten. Die zu Beschenkenden könnten ja mitlesen ;-)…

  51. Dieses Jahr gibts selbstgemachtes Pesto und Baby-Halstücher. Für mich will ich noch einen kuschligen Pulli nähen – man muss sich ja auch selbst etwas schenken 😉

  52. Natürlich gibt es was selbstgemachtes. Mein Bruder bekommt einen gehäklten Schal, und Bruder Nummer 2 bekommt Sofakisssen.
    Über das Buch würde ich mich sehr freuen.
    LG Sonja

  53. Huhu,
    das Buch klingt toll! Ich bin noch gar nicht so lange im Bastelfieber, dafür mittlerweile aber so richtig. Daher gibt es dieses Jahr auch einige selbstgemachte Geschenke: Ich habe Einnkaufstaschen und Tassen bemalt, Kerzen gestaltet, Karten mit Engeln selbstgebastelt,T-Shirts bedruckt und Rasseln und Loops genäht. Auch wenn nichts davon perfekt geworden ist, hoffe ich, dass sich Freunde und Familie freuen.
    Liebe Grüße!

  54. Nein, leider nicht. Meine vielen Ehrenamts-Jobs, meine Hunde und mein kranker Mann lassen mir leider nicht die Zeit dazu. Dennoch heimwerke, bastle und handarbeite ich sehr gerne, sofern ich doch mal Zeit dazu finde.
    Allen eine schöne Weihnachtszeit !!!

  55. Die CUT kenne ich auch noch nicht. Aber auch ich werde ab sofort die Augen danach aufhalten. So richtig selbstgemachtes liegt diesmal nicht bei uns unterm Baum – nur ganz viel Zubehör / „Zutaten“ zum selber machen: Klemmzwingen – gewünscht! Stoff, Nähzubehör, Näh-Bücher. Da bei uns die Geschenke noch vom Weihnachtsmann/Christkind kommen, ist das mit den selbstgemachten Geschenken zu verräterisch. Die gibt es daher eher zum Geburtstag.

  56. Oh jetzt hab ich warhaftig falsch kommentiert entschuldigung .
    Also nochmal deine Beschreibung von dem Buch macht wirklich Lust auf mehr 🙂
    Liebe grüße

  57. Liebe Julia,

    ich lege diesmal nur ein paar selbst gestrickte Mützen für meine Brüder unter den Baum. Mit Baby komm ich einfach nicht zu mehr. Abgesehen davon gibt es bei uns nur Geschenke für die Kinder und nicht für uns Große 🙂

    LG Manuela S.

  58. Hallo 🙂 Eine Kleinigkeit „selbergemachtes“ muß eigentlich immer unter dem Baum liegen. Dieses Jahr sind es (mangels Zeit) leider „nur“ Fotokalender und selbergenähte Buchhüllen. Aber alles mit Liebe gemacht 😉 Vielleicht gäbe es ja durch das Buch neue Inspiration…wäre toll.
    DANKE für die Verlosung, lg

  59. Bei mir gibts an selbstgemachten Geschenken nur ein genähtes Körnerkissen für meine Schwester, da sie sich das gewünscht hat. Besser als nix 😉

  60. Bei mir liegt in diesem Jahr für jeden lieben Menschen ein selbst gemachtes Kissen unterm Weihnachtsbaum, passend zum Beschenkten natürlich. Aber psst, nicht verraten 😉

  61. Hallo, bei mir gibt es leider nichts selbstgemachtes – weil wir uns in meiner Familie nichts schenken. Aber unterm Jahr bin ich eine kleine Bastlerin, wenns meine Zeit erlaubt – würde mich also sehr über das Buch freuen.
    Liebe Grüße aus Wien, Elke

  62. Bei uns ist schon immer ein selbstgemachtes Teil Pflicht…das hab ich schon von meinen Eltern übernommen. Meine Zwillingsenkelinnen bekommen ihre erste Handtasche mit verstellbarem Schultergurt, damit sie alles bei sich haben, wenn die kleinen Mäuse „shoppen“ gehen, meine Tochter bekommt ein kl. Regal mit Fächern, weil sie gerade in der Fortbildung ist, mein Sohn kriegt einen Schal und für meinen Mann habe ich einen Autoutensilo genäht. Das Buch wäre eine geniale Ergänzung..ich habe es nämlich noch nicht. Liebe Grüße

  63. Guten Abend,
    bei uns liegen dieses Jahr allerlei selbstgemachte Sachen unter dem Tannenbaum. Es gibt Plätzchen, außerdem habe ich Walnusslikör gemacht und die Pralinen sind auch fast fertig. Eine selbstbemalte Kiste für meine Oma 🙂 und ein Fotobuch für meine Eltern. Und mal gucken, was mir spontan noch einfällt.
    Danke für die Vorstellung dieses Buches. Würde sehr gerne was daraus ausprobieren.
    Liebe Grüße, Verena.

  64. Außergewöhnliche Ideen? Das klingt super! Unter den Baum hat nichts geschafft, aber in den Adventskalendern war gehäkeltes Obst und Gemüse für den Kaufmannsladen und die Küche.
    LG Svenja

  65. Liebe Julia,

    meinem Freund schenke ich ein Porträt von ihm und mir, das ich mit Aquarellstiften selbst gezeichnet habe. Meine Schwester bekommt eine genähte Wolke aus Pergamentpapier mit goldenen Pailletten und der Aufschrift „Goldregen“.
    Liebe Grüße
    Verena

  66. …klar gibt`s was SELBSTGEMACHTES…ich mache „…so Sachen aus Papier“ ,-) susa62m(ät)yahoo(punkt)de

    LG Susanne…von kreativHOCH2

  67. Na klar gibt es selbstgemachtes zum Weihnachtsfest, neben vielen Leckereien auch Genähtes wie verschiedene Taschen (Clutch, Kosmetiktäschchen und wasserfeste Kinderfahrradtasche)
    Ich freue mich sehr mitmachen zu dürfen!
    Alles Liebe!
    Tina

  68. Dieses Jahr verschenke ich mit einer Ausnahme nur Selbstgemachtes. Ich habe ein paar Taschen und Pyjamahosen genäht, außerdem ein Stirnband und eine Handytasche. Die eine Ausnahme ist ein Nähbuch für meine Mama, denn sie ist selbst kreativ. 🙂
    Über das Buch würde ich mich riesig freuen!
    Liebe Grüße und frohe Weihnachten!
    Tessa

  69. Legst du in diesem Jahr selbstgemachte Geschenke unter den Weihnachtsbaum? Wenn ja, welche?
    Bei uns gibt es immer ein selbst hergestelltes Geschenk, da wir viel basteln und auch kreativ sind. Wir basteln alle Karten selbst, stricken Schals, Mützen HAndschuhe und wärmende Strümpfe…. das gibt es auch dieses Jahr wieder…. und für den Ur-Opa gab es einen Teebaum (Kegel mit Teebeuteln und Sprüchen).
    Frohe Weihnachten
    LG Nobi

  70. Pingback:DIY – Kristallkette aus selbstgezüchteten Kristallen › Anleitungen, Do it yourself › DIY, Kristalle züchten, Schmuck basteln

  71. Pingback:Der große TOPP-Blogger-Adventskalender 2016 – Türchen Nr. 4 › Anleitungen, Do it yourself › Adventskalender, DIY, Unterwäsche nähen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.