Funkelfaden Banner Frieden

Anzeige – Ein neuer Standmixer und kalte Gurkensuppe

Anzeige - Ein neuer Standmixer und kalte Gurkensuppe 1
Vegetarische kalte Gurkensuppe mit ChiliIch habe vor einiger Zeit unseren Mixer umgebracht, was mich ziemlich geärgert hat, da ich den Mixer wirklich gerne nutze. Allerdings war das Gerät auch nicht neu und extrem unkomfortabel. Als mich meine Oma damals fragte, ob ich nicht den ganz neuen Entsafter und Mixer von einer Verwandten haben möchte, wusste ich noch nicht, dass das Gerät zwar nie genutzt wurde, aber doch schon so einige Jahre (oder Jahrzehnte?) im Schrank stand. Reinigen war sowohl beim Mixbecher, als auch beim Entsafter extrem aufwendig und um dem Mixer vom Gerät zu lösen, musste man den Mixbecher ruckartig ablösen. Und als sich der Becher mal wieder nicht so gut vom Gerät ablösen lies, blieb der untere Teil inklusive Messer und meinem frisch gemixtem Grapefruit-Jogurt-Drink hängen und lief komplett in das Gerät. Damit war zumindest der Zeitpunkt der Entsorgung gekommen, denn da das Gerät eine ziemlich große Öffnung unterhalb des Bechers besaß, war das komplette Innenleben voll von Joghurt. Ich habe noch nicht einmal versucht es zu reinigen, es war aussichtslos. Von da an gab es weder grünes Pesto, noch rotes Pesto oder Wassermelonen-Drinks. Mein Ruccola-Beet wuchert und wuchert. So viel frischen Ruccola können wir gar nicht essen.
 
Braun Multiquick 5 im TestMein Standmixer war kaputt und ich konnte mich nicht für einen neuen entscheiden. Es gibt einfach ein Überangebot an Standmixern mit extrem unterschiedlichem Preisniveau. Optisch richtig schön finde ich zum Beispiel die Retro-Maschinen von Kitchen Aid, allerdings etwas teuer für einen Mixer. Auch interessant fand ich den Standmixer von Phillips, allerdings nicht ganz so schön anzusehen. Schlussendlich wurde es der Braun Multiquick 5, der auch gute Bewertungen hat, siehe Testbericht auf standmixer.de oder Testberichte.de. Der Braun Multiquick 5 verfügt einen großen Mixbecher aus dickem Glas. Man kann mit ihm stufenweise mixen und auch Eiswürfel sind kein Problem. Besonders angenehm finde ich, dass man den Becher problemlos aus dem Gerät lösen kann ohne das die Gefahr besteht, dass mir wieder der gesamte Inhalt des Geräts in die Maschine läuft. Auch das reinigen ist sehr einfach. Man schraubt dazu den Plastikring vom Boden. Aus dem Plastikring kann man das Mixmesser und die Gummidichtung einfach herausheben und so reinigen. Der Deckel scheint fest zu schließen und im Deckel befindet sich ein integrierter Messbecher, den man als zusätzliche Einfüllöffnung herauslösen kann. Ich bin mit den ersten Ergebnissen des Standmixers auf jeden Fall sehr zufrieden und tatsächlich ein wenig froh, das mein uraltes Mixgerät den Geist aufgegeben hat. Nur der Entsafter, der bei dem anderen Gerät zusätzlich auch noch enthalten war, fehlt mir ein wenig. Das wäre vielleicht dann die nächste Anschaffung, wobei wir schon einen ganzen Schrank voller Küchengeräte haben, vom Waffeleisen bis zur Minifriteuse. Die meisten dieser Geräte haben wir übrigens auch „geerbt“, weil wir beide immer nicht nein sagen können, wenn jemand versucht uns ein Gerät aufzuschwatzen…
 
 
Das erste, was ich mit dem Braun Multiquick ausprobiert habe, war eine kalte Gurkensuppe. Gerade im Sommer mag ich die sehr gerne, da sie erfrischend und sättigend ist. Für Leute, die keinen Knoblauch mögen, ist das Rezept allerdings nicht so geeignet. Man kann den Knoblauch aber auch einfach weglassen und stattdessen Kräuter, wie zum Beispiel Dill, hinzugeben. Schmeckt auch super.
 
Zutaten für kalte Gurkensuppe mit Chili
 

Rezept für kalte und scharfe Gurkensuppe

Zutaten:

  • 4 kleine Gurken (oder ca. 1,5 große)
  • 400ml Naturjoghurt
  • Salz und Pfeffer
  • 2-3 Knoblauchzehen
  • 1 Zwiebel
  • 1 Chili
 
So wirds gemacht:
 
Zuerst die Gurke schälen. Wenn ihr große Salatgurken nehmt, kann man das innere auch noch entkernen, bei den kleinen ist es eigentlich nicht nötig. Auch Knoblauch und Zwiebel werden geschält und zusammen mit groben Salz, ein paar Pfefferkörnern, einer kleinen Chili, der Gurke und dem Joghurt in den Mixer geworfen. Kurz anschalten bis alles zerkleinert ist und schon ist die kalte Gurkensuppe fertig. Wenn ihr sie noch ein bisschen kälter mögt, kann man an besonders heißen Tagen auch noch ein paar Eiswürfel mit in den Mixer werfen.Rezept vegetarische kalte Gurkensuppe mit Chili
 
Die Suppe ist innerhalb von knapp fünf Minuten fertig und ideal, wenn es super warm ist und man keine Lust auf kochen hat. Dazu gibt es dann frisches Baguette.
 
Als nächstes werde ich dann die Unmengen an Ruccola im Garten zu Pesto verarbeiten. Oder hat vielleicht jemand noch Alternativvorschläge, was man mit Ruccola machen könnte? Bei uns landet der Ruccola bisher im Salat, in den Nudeln, auf Pizza und sowohl pur als auch als  Ruccolabutter auf dem Brot
 
 

6 Antworten zu “Anzeige – Ein neuer Standmixer und kalte Gurkensuppe”

  1. Tolles leckeres Rezept und super Bilder!

    Der Braun Multiquick 5 scheint auch nach den Amazon Rezensionen ein gutes Gerät zu sein. Ich selber nutze für Smoothies und fürs Kochen meinen WMF 0416280011 Kult pro, ist nochmal eine Preisklassen drüber, aber der zerkleinert alles was ihm in die Quere kommt. Hat eine überragende Mixleistung und bin sehr zufrieden damit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Gratis Nähanleitungen und gratis Schnittmuster
Gratis Plotterdateien
Gratis Bastelanleitungen
Newsletter abonnieren und Infos zu Freebooks per Mail erhalten

Abonniere den Funkelfaden Newsletter und sei immer als erste über Freebooks zum Nähen und neue DIY-Tutorials informiert. Außerdem gibt es regelmäßig Freebies und spannende Gewinnspiele.

Tipp: Folge Funkelfaden außerdem hier bei Instagram und hier bei Facebook  für mehr gratis Näh- und Bastelanleitungen