Funkelfaden Banner Frieden

Ein unvollendetes Anfängerprojekt wird fertiggenäht

Ein unvollendetes Anfängerprojekt wird fertiggenäht 1

Kleid genäht nach Burda Style auf der Stadtfarm Berlin 6

Dieses Kleid (oder was es auch immer ist) ist etwas ganz besonderes. Es ist das erste Kleid, das ich jemals nach einer Anleitung genäht habe und lag viele Jahre fertig (zumindest hatte ich alle Schritte der Anleitung bis zum Ende versucht zu befolgen), aber einfach nicht tragbar in einer Ecke. Im Zuge dessen, dass ich meinen gesamten DIY-Bedarf grundlegend neu geordnet habe, sind auch einige unfertige Projekte zu Tage gekommen, so wie dieses Kleid.Kleid genäht nach Burda Style auf der Stadtfarm Berlin 6Das Schnittmuster stammt aus der Burda Easy 2009 und eben zu diesem Zeitpunkt habe ich mit dem Nähen begonnen. Mit easy implizierte ich, dass es einfach sei, aber das war es dann doch nicht so ganz. Ich wusste nicht, dass man bei einem Schnittmuster noch eine Nahzugabe hinzufügen muss, auch nicht, dass Nähte versäubert werden müssen. Ein bisschen ärgerlich, da so das ganze Teil, dass ich dafür aber gar nicht so schlecht zusammengenäht hatte, ziemlich vielen klein war. Gut, rein sprachlich verstand ich dann doch auch einiges von der Anleitung nicht. So sind die Laschen für die Knopfleiste zwar gar nicht so schlecht genäht, die Leiste ist auch mit Vlies unterlegt, allerdings ist alles zugenäht, so dass man die Leiste nicht mittig öffnen kann. Vorne war es durch die vielen Nähte und die an jeder Naht fehlende Nahtzugabe dann natürlich deutlich zu eng. Und ich hatte, hochmotiviert, extra einen recht teuren Stoff gekauft…Kleid genäht nach Burda Style auf der Stadtfarm Berlin 6

Naja, aus Fehlern lernt man ja bekanntlich und mich hat dieser kleine Misserfolg auch nicht dazu verleitet das Nähen gleich wieder aufzugeben. Allerdings landete dieses Kleid für viele Jahre in der Ecke, zog brav zweimal mit mir um und landete in immer neuen Schrankecken. Im Zuge des Aufräumens habe ich dieses Kleidchen noch einmal etwas abgeändert, ein paar Keile an den Schultern eingenäht, Knöpfe an die Fake-Knopfleiste genäht, ebenso an die Armbündchen und vor allem die Nähte versäubert. Im Endeffekt kann ich das Kleid jetzt anziehen, es sieht ein bisschen nach Schlafanzug aus, aber der Stoff ist kuschlig weich und ich bin froh, dass dieses Teilchen nun nicht mehr in einer Kiste mit unfertigen Projekten liegt.Kleid genäht nach Burda Style auf der Stadtfarm Berlin 6Die Bilder habe ich übrigens im Landschaftspark Herzberge gemacht, in Berlin Lichtenberg. Hier gibt es unterschiedliche Nutztierarten, die leider aufgrund der Temperaturen noch nicht zu sehen waren. Dafür war aber an diesem Tag Markt in der Stadtfarm, einem recht neuen Projekt, bei dem in den alten DDR-Gewächshäusern inzwischen Salate Tomaten und andere Gemüse angebaut werden, die man sich als Salatbox per Fahrrad in der Nähe liefern lassen kann. Außerdem züchten sie dort Fische, deren Wasser dann später im Kreislauf auch für die Planzen und fortfolgend im Rahmen eines Kreislaufes wieder für die Fische genutzt wird. Das Prinzip klingt super spannend und nachhaltig, auch wenn ich keinen Fisch esse, lest euch das einfach bei der Stadtfarm durch. Das Konzept, in der Großstadt auf nicht genutzten Platz anzubauen und so die Stadt zum Teil ohne Anfahrtswege regional zu versorgen, finde ich auf jeden Fall sehr spannend. Einmal im Monat gibt es dort einen Markt, wie den, den ich besucht habe. Dort gibt es neben Fischen und warmen Gerichten auch Brot, Salat, Gemüse, Honig und mehr, alles bio und nachhaltig.Kleid genäht nach Burda Style auf der Stadtfarm Berlin 6

Ich habe von der Stadtfarm mehrere Brote mitgenommen, von dem mir ein halbes Brot einfach auf dem Rückweg schon aufgefuttert wurde. Frisches, gutes Brot ist aber auch zu lecker. Außerdem auch eine Pilzfarm fürs Wohnzimmer, die jetzt jeden Tag betrachtet wird. Solange auf dem Balkon noch nicht viel möglich ist, wird halt in der Wohnung gepflanzt. So und jetzt bitte Frühling und Sonne. Der Winter war lang genug und ich habe schon so einiges für wärmere Tage genäht, was ich endlich ausführen möchte, unter anderem auch noch ein paar sommerliche unfertige Projekte fertiggestellt.

Ein unvollendetes Anfängerprojekt wird fertiggenäht 2

Ich wünsche euch einen wundervollen Start in den April!

 

 


2 Antworten zu “Ein unvollendetes Anfängerprojekt wird fertiggenäht”

  1. Hallo Julia!

    Viele liebe Ostergrüße von hier. Und – ist Dein Osterbrunch schon vorbei? Was gabs denn jetzt Gutes zu essen? War auch Hefezopf dabei? *lach 😀

    Ein wirklich extravagantes Kleidungsstück, das Du hier augepeppt hast – warum denn überhaupt Schlafanzug? Wegen der Karos? Ich finde, die Knopfleiste in Kombination mit dem Soffmuster hat ein bisschen was von Trachtenstil. Ist mal was anderes. Aber Du kannst sowiesoalles tragen – an Dir sieht alles immer gut aus. 🙂

    Liebe Grüße
    KleinerVampir

    • Jaaaa! Von meiner Schwester gebacken 🙂 Und ansonsten viele frische Brote, Obst, natürlich Eier, Oliven und Käse. Sehr viel ist übrig geblieben, was ich seit Tagen vernasche.

      Ja, vielleicht wegen der Karos. Aber warum sollen Karos nur Schlafanzug sein? Da muss ich mal an meinen Vorstellungen arbeiten 😀

      Ganz liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Gratis Nähanleitungen und gratis Schnittmuster
Gratis Plotterdateien
Gratis Bastelanleitungen
Newsletter abonnieren und Infos zu Freebooks per Mail erhalten

Abonniere den Funkelfaden Newsletter und sei immer als erste über Freebooks zum Nähen und neue DIY-Tutorials informiert. Außerdem gibt es regelmäßig Freebies und spannende Gewinnspiele.

Tipp: Folge Funkelfaden außerdem hier bei Instagram und hier bei Facebook  für mehr gratis Näh- und Bastelanleitungen