Kommentare

Fußball-Party – Dekoration selber machen — 3 Kommentare

  1. Hallo Julia,

    diese “Kinderbüffets” scheinen in der letzten Zeit immer populärer zu werden – jedenfalls hab ich das im Netz schon öfter gesehen.

    Zu meiner Kinderzeit gab es am Kindergeburtstag eine Torte / Kuchen und abends gegebenenfalls noch Würstchen mit Kartoffelsalat. Das fand ich wesentlich schöner, weil beim Essen alle am Tisch saßen und es einen gemeinsamen Aspekt daurch gab. Würde ich heute wieder genauso machen. Es gab da auch nicht ständig Süßes zu essen, sondern es wurde gespielt. Mottopartys gabs da auch keine.

    Heute wird ständig jedes noch so kleine Kind gefragt “was möchtest Du” hier, und “magst Du das” da. Bin ich überhaupt kein Freund davon – im “Kindergeburtstagsalter” können Kinder zum Essen ohne Weiteres auch mal normal am Tisch sitzen und den Kuchen essen, den es gibt. Irgendwie waren wir bescheidener (und sooooo alt bin ich jetzt auch wieder nicht *grins*) und weniger mäkelig – hab ich den Eindruck.

    Liebe Grüße
    KleinerVampir

    • Bei mir war das früher auch so. Aber wenn du beruflich ganz viele Geburtstage gemacht hast, dann weißt du irgendwann, dass du dir ganz viel Stress sparst, wenn die Kinder eher kleine Snacks haben, ist ja in Großstadtwohnungen auch nicht überall Platz für so einen großen Tisch, an dem 8 Kinder sitzen können. Hinzu kommt, das manche Kinder schon gegessen hatten und inzwischen viele Kinder die unterschiedlichsten Unverträglichkeiten haben, keine Nüsse, kein Mehl oder keinen Zucker essen dürfen, vegan oder vegetarisch sind. Da ist so ein kleines Kinderbuffet mit ein paar Muffins und Süßigkeiten schnell gemacht. Tatsächlich wurde auch nicht so viel davon gegessen, aber auch das ist ganz normal. Später im Park haben wir mit Pizza gepicknickt, auch schön.

      Ganz liebe Grüße,
      Julia

      • Hallo Julia 🙂

        Da bin ch froh, dass das bei Dir früher auch so ähnlich war, wie bei mir (ich hatte schon den Eindruck, ich wäre ausm letzten Jahrhundert, wobei das ist ja auch irgendwie nicht ganz falsch 🙂 )

        Keinen Zucker und vegan finde ich bei Kindern jetzt schon sehr speziell, da bin ich nicht wirklich dafür und halte das für absolut überzogen, wenn es keine ärztliche Anweisung ist – aber vegetarisch ist heutzutage ja normal, bin ich ja auch. Bei Kuchen hat man da ja auch keine Probleme.

        Die Muffins von Deinem Buffet finde ich übrigens ganz toll, vor allem die liebevoll gestalteten Fußballfelder als Glasur! 🙂

        Lieber Gruß
        KleinerVampir

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Mehr zu den Cookie-Einstellungen und eine Opt-Out-Möglichkeit findest du in der Datenschutzerklärung: https://funkelfaden.de/kontakt-2/datenschutz/

Schließen