Funkelfaden Banner Frieden

Im Vatikan – Ein Besuch auf dem Petersdom

Im Vatikan - Ein Besuch auf dem Petersdom 1

Im Vatikan - Ein Besuch auf dem Petersdom 2Wenn ich eine Stadt zum ersten mal bereise, versuche ich natürlich die bekannten Sehenswürdigkeiten zu besuchen. Das ist in Rom allerdings gar nicht so einfach, da es unglaublich viel zu sehen gibt. Wie erwähnt ist mitte August eine relativ schlechte Reisezeit, da es unglaublich heiß in Rom. Allerdings muss man bei den touristischen Highlights gleichzeitig auch nicht so lange anstehen, wie zu anderen Jahreszeiten. Als erstes möchte ich euch von meinem Besuch im Petersdom berichten.

Im Vatikan - Ein Besuch auf dem Petersdom 3

Der Vatikan gehört zwar im Grunde nicht zu Rom, steht aber für die meisten Rombesucher auf dem Pflichtprogramm. Der Papst ist im Hochsommer natürlich auch nicht im Vatikan, sondern irgendwo, wo es erträglicher ist. Aber auch ohne Papst ist der Vatikan einen Besuch wert. Mich hat insbesondere der Petersdom interessiert, zusätzlich gibt es aber auch noch ein sehr großes vatikanisches Museum. Wenn man den Vatikan besuchen möchte, muss man sich an die Bekleidungsregeln innerhalb von katholischen Kirchen halten. Sowohl bei Männer, wie auch bei Frauen müssen die Schultern bedeckt sein. Ein großer Ausschnitt ist natürlich tabu und auch die Hosen bzw. Kleider müssen mindestens bis zum Knie reichen. Und das wird tatsächlich sehr streng kontrolliert. Als Frau hat man es da relativ einfach. Man wickelt sich ein Tuch um die Schulter und gegebenenfalls noch ein zweites als Rock um die Hüften und schon ist man ausreichend bedeckt. Für Männer gilt dies jedoch nicht! Mein Freund hatte um seine kurze Hose noch ein zusätzliches Tuch gewickelt, so dass auch die Knie bedeckt waren. Direkt am Eingang zum Petersdom wurde er jedoch von Sicherheitspersonal rausgewunken. Tücher oder Röcke gelten nur für Frauen, Männer sind so in einer katholischen Kirche nicht gern gesehen bzw. kommen in den Vatikan gar nicht erst rein. Zum Glück konnten wir die Kleidung so tauschen, das wir im Endeffekt alle angemessene Kleidung anhatten. Wir mussten auch nur knapp 20 Minuten anstehen, um in den Petersdom und hinter die Sicherheitsschleuse zu gelangen.

Im Vatikan - Ein Besuch auf dem Petersdom 4

Von der Masse hinter uns wurden wir direkt in Richtung Kuppelaufgang gedrängt. Da wir die Kuppel sowieso besuchen wollten, war das nicht weiter schlimm. Hier mussten wir noch einmal etwa eine halbe Stunde bei ziemlich hohen Temperaturen warten, bis wir zum Ticketschalter vorgelassen wurden. Auch im Vatikan gibt  es übrigens über kostenlose Trinkbrunnen mit eiskalten Wasser. Einen Service, den man in ganz Rom findet und der sicherlich bereits den ein oder anderen Hitzschlag verhindert hat. Am Ticketschalter kann man entscheiden, ob man für 5,00 Euro die ca. 500 Stufen läuft oder für 7,00 Euro nur die letzen 300 Stufen läuft. Achtung! Wer Platzangst hat oder körperlich nicht komplett fit ist sollte unbedingt komplett davon absehen die Kuppel des Petersdoms zu besuchen. Wir haben uns für die günstige Variante entschieden und sind gelaufen. Die ersten 200 Stufen, die man ansonsten mit dem Fahrstuhl fährt, sind auch kein Problem. Der Gang ist relativ breit und gut durchlüftet. Man befindet sich dann im inneren der Kuppel und kann in den Petersdom hinabschauen. Von dieser Stelle aus müssen alle laufen. Und das in einem unglaublich engen Gang, in den nur eine Person durchpasst, der komplett gezimmert ist, sehr schlechte Luft hat und nur in großem Abstand winzige Fenster besitzt. Von Notausgängen ganz zu schweigen. Oben angekommen hat man eine beeindruckende Aussicht über Rom und den Vatikan. Allerdings habe ich auch zwei Personen gesehen, die nur weinend, völlig panisch oben ankamen, und sich kaum beruhigen konnten, was wohl dem eher unangenehmen Aufstieg zuzuschreiben ist. Der Abstieg ist ähnlich wie der Aufstieg, auch wenn sich der Ausblick wirklich lohnt.

Im Vatikan - Ein Besuch auf dem Petersdom 5

Den Petersdom an sich kann man, wie alle Kirchen in Rom, kostenfrei besuchen. Auch anstehen muss man dafür nicht noch einmal extra. Die Kirche ist mit ihrer großen Kuppel und den vielen Skulpturen unglaublich beeindruckend. Man ist völlig überwältigt von der Kunst vieler Jahrhunderte. Da wir mit dem Besuch der Kuppel und des Petersdoms bereits relativ viel Zeit verbracht hatten und ziemlich erschöpft waren, hatten wir leider keine Lust mehr, auch noch die vatikanischen Museen zu besuchen. Dort kann man unter anderem die Fresken Raffaels bewundern, was sicherlich auch sehr schön gewesen wäre. Die Fotos aus Rom sind übrigens nicht von mir, da mein Freund deutlich besser Bilder macht 😉

Fotos: Charly Hall


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Gratis Nähanleitungen und gratis Schnittmuster
Gratis Plotterdateien
Gratis Bastelanleitungen