Funkelfaden Banner Frieden

Anzeige – Nachhaltigere Vorratshaltung mit einem neuen Kühlschrank

Anzeige - Nachhaltigere Vorratshaltung mit einem neuen Kühlschrank 1

Bauknecht Kühlschrank KGSF 18 A3 + INIch hoffe, ihr hattet ein entspanntes Weihnachtsfest und habt die Reste eures Fettagsmahls gut in euren Kühlschränken und Tiefkühltruhen unterbringen können. Bei uns gab es Kartoffelklöße und Rotkohl (fragt nicht, wie meine Küche nach der Herstellung aussah), sowie Sauerbraten von meiner Oma.  Als einziger Vegetarier in der Familie habe ich von meiner Mutter eine unglaublich leckere Pastete, mit Linsen, Steinpilzen, Pinienkernen, Blätterteig und einigen weiteren Zutaten sowie eine Parmesan-Ingwer-Soße gebacken bekommen, von der ich den Rest glücklicherweise mit nach Hause nehmen durfte. Da ich inzwischen mit dem Bauknecht Kühlgefrierkombigerät KGSF 18 A3+ IN  immens viel Kühlraum besitze, konnte ich den Rest meines Weihnachtsbratens auch sicher verwahren und freue mich auf ein kleines nachweihnachtliches Dinner in den nächsten Tagen.

Eigentlich dachte ich, ich bräuchte keinen großen Kühlschrank mehr. In meiner Küche stand ein kleiner Kühlschrank, ein bestimmt etwa 20 Jahre altes Modell mit ebenso kleinem Gefrierfach. Der Stauraum im Inneren war nur sehr gering, da ein großes Kühlaggregat einen Großteil davon verbrauchte. Von außen fühlte sich der Kühlschrank zudem an wie eine Heizung, da er immens warm wurde und der Energieverbrauch war jenseits von gut und böse. Selbst die Hundefutterdose war für diesen Kühlschrank zu groß. Im Sommer kam zudem hinzu, dass ich aus dem Garten jede Menge Ernteerträge, die zum Teil alle gleichzeitig anfallen. Zucchinis, Ruccola und auch Tomaten halten sich im Kühlschrank ziemlich lange, bei Außentemperaturen jenseits der 30 Grad ohne Kühlschrank jedoch nicht so lange.

Kühlschrank Bauknecht KGSF 18 A§ + IN TestAls ich von Bauknecht dann das Angebot bekam, den Bauknecht KGSF 18 A3+ IN  auszuprobieren, war die Entscheidung für diesen Test schnell gefallen. Der Kühlschrank bietet 228 Liter Stellfläche, sodass ich definitiv kein Platzproblem mehr bekomme. Er kühlt dank einer speziellen Sensor-Technologie besonders schnell runter, sodass im Inneren des Kühlschrankes konstante Temperaturen herrschen. Per Digitalanzeige kann man manuell die gewünschte Kühl- und Gefriertemperatur aufs Grad genau einstellen. Das A+++ Gerät verbraucht mit 162 kw/h schockierenderweise auch deutlich weniger, als mein viel kleinerer und älterer Kühlschrank, den ich zuvor hatte.

Mit 109 Litern Gefrierfach habe ich nun auch endlich genug Platz für effektive Vorratshaltung. Insbesondere Obst und Gemüse aus dem Garten lassen sich so nach der Ernte direkt einfrieren und für den Winter aufbewahren und auch Soßen und Reste von Eintöpfen können dort aufbewahrt werden. Meine Nachbarin hat an Heiligabend zudem auch ihr Weihnachtsdessert, ein Vanille-Spekulatius-Eis, bei mir zubereitet, da sie selbst kein so großes Gefrierfach hat. Eine Restportion davon wartet im Tiefkühler nun auch noch auf mich. Da ich meinen Einkochkünsten noch nicht so ganz traue, habe ich auch im Kühlschrank eine Menge Gläser mit Erdbeermarmelade, Apfel– und Birnenkompott sowie Holunderbeeren– und WeingeleeBauknecht KGSF 18 A3+ IN Test

Ein weiterer Grund für einen größeren Kühlschrank war, dass ich sehr häufig Gäste habe, die dann oft auch Getränke mitbringen. Mit dem alten Kühlschrank war es kaum möglich, die Getränke kaltzustellen. Der Bauknecht KGSF hat hingegen praktischerweise einen Party-Modus. Innerhalb von 30 Minuten werden Getränke im Tiefkühlfach gekühlt und danach ertönt ein Signalton, sodass man die Getränke auch nicht im Tiefkühlfach vergessen kann. Die nächste kleine Party kann also starten, sowohl mit gekühlten Getränken, als auch mit immens viel Platz für frische Produkte zum gemeinsamen Kochen.

Bauknecht Kühlschrank Test

Ich werde euch in jedem Fall berichten, wie ich mit dem neuen Gerät zurechtkomme. Vermutlich werde ich den Kühlschrank auch optisch noch etwas kreativer gestalten. Das matte Edelstahl-Design gefällt mir generell zwar sehr gut, allerdings könnte ein wenig Farbe den Kühlschrank auch visuell noch zu einem außergewöhnlichen Element in der Küche machen.

Der Kühlschrank wurde als Dauerleihgabe von Bauknecht zur Verfügung gestellt.


7 Antworten zu “Anzeige – Nachhaltigere Vorratshaltung mit einem neuen Kühlschrank”

  1. Nicht schlecht, Dein neuer Kühlschrank.
    Wir haben keine Kühl-Gefrier-Kombination, sondern eine grße Kühltruhe (im Keller), doch ohne Gefriermöglichkeit kommt man heute ja auch nicht aus.
    Während meines Studiums hatte ich ein halbes Jahr in meiner Studentenbude gar keinen Kühlschrank (zum Glück im Wintersemester!). Keine so schöne Erinnerung – es kam dann schnell ein kleiner Kühlschrank mit Gefrierfach her. So ganz „ohne“ ist es mehr als doof! :-))

    • …. was bedeutet eigentlich, dass Du Tester für Deinen neuen Kühlschrank bist? Mußt Du den dann wieder hergeben? Ich frag einfach mal ganz doof, weil Du ihn ja optisch aufpeppen willst. Bin jedenfalls sehr gespannt!

      • Ich habe ihn als Dauerleihgabe erhalten, dementsprechend steht er bei mir, geht aber nicht direkt in meinen Besitz über. Farbe darf trotzdem sein 🙂

        Liebe Grüße,

        Julia

    • Wenn man einen Keller hat, bietet sich das ja auch an. Ich habe leider nur eine kleine Küche, sodass ein Kombigerät ideal ist. Ganz ohne Kühlschrank stelle ich es mir allerdings doch schon sehr schwierig vor, für mich stellte sich ja schon das Leben mit einem so kleinen Kühlschrank als Problem dar.

      Ganz liebe Grüße und dir einen guten Rutsch ins neue Jahr!

  2. wow…. das nenne ich mal service … voll cool . die neuen kühlschränke sind wirklich prima. ich möchte meinen auch nicht mehr hergeben (auch wenn er anfangs etwas „gemüffelt“ hat…. das ist nun weg).
    viel freude noch mit diesem tollen teil und einen guten start ins neue jahr
    gusta

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Gratis Nähanleitungen und gratis Schnittmuster
Gratis Plotterdateien
Gratis Bastelanleitungen
Newsletter abonnieren und Infos zu Freebooks per Mail erhalten

Abonniere den Funkelfaden Newsletter und sei immer als erste über Freebooks zum Nähen und neue DIY-Tutorials informiert. Außerdem gibt es regelmäßig Freebies und spannende Gewinnspiele.

Tipp: Folge Funkelfaden außerdem hier bei Instagram und hier bei Facebook  für mehr gratis Näh- und Bastelanleitungen