Funkelfaden Banner Frieden

Twister – Ein glitzerndes, buntes Strickkleid aus einem Teil

Twister - Ein glitzerndes, buntes Strickkleid aus einem Teil 1

Twister aus der Handmade KulturIn der aktuellen Handmade Kultur wurde der Twister vorgestellt, ein Pullover aus (fast) einem einzigen Teil. Das musste ich natürlich unbedingt ausprobieren. Das Schnittmuster für den Pullover besteht allerdings aus 49 Seiten, die erst einmal aneinander geklebt werden müssen. Eine ziemlich mühselige und zweitaufwendige Aufgabe. Inzwischen bin ich dazu übergegangen, die einzelnen Seiten nur noch mit Klebestreifen zusammenzukleben. Wenn das Schnittmuster dann fertig ist, muss man es nur noch schnell auf Schnittmusterpapier abzeichnen und auf den Stoff übertragen.

Twister Pullover aus einem Stück

Ich habe den Schnitt ein wenig verändert und den Pullover deutlich länger gemacht, weil ich viel lieber Kleider trage. Da der Schnitt für den Twister so außergewöhnlich ist und damit auch der Fadenlauf auf der Vorder- und der Rückseite in unterschiedliche Richtungen verläuft, habe ich mich für einen ebenfalls außergewöhnlichen Stoff entschieden. Der farbenfrohe Strickstoff in Violett- und Pink-Tönen hat zusätzlich noch Glitzerfäden eingewebt. Ich musste ihn zwar unbedingt haben, konnte mich dann aber nicht entscheiden, was ich daraus nähen sollte. Für den Twister erschien er mir nahezu perfekt. Durch den Schnitt verläuft das Strickmuster bei mein Twister-Kleid auf der Vorderseite vertikal und auf der Rückseite horizontal. Außerdem kann man das Kleid sowohl in lang, als auch in kurz tragen. Da der Stoff sehr dehnbar ist, kann man ihn einfach in Brusthöhe zu einer Falte einschlagen und hat so ganz schnell aus dem langen Kleid ein Kurzkleid bzw. einen Pullover gemacht. Diese Variante ist auch alltagstauglich, d.h. die Falte löst sich nicht von alleine wieder auf, sondern bleibt in Position, auch wenn man sich bewegt oder spazieren geht.

Twister Kleid aus einem Stück aus der Handmade Kultur

 Insgesamt finde ich den Schnitt für den Twister sehr interessant und ich habe noch ein paar weitere Ideen, die ich mit diesem außergewöhnlichen Schnittmuster umsetzen möchte.

Genähtes Strickkleid nach einem einfachen Schnittmuster

Das Schnittmuster für den Pullover könnt ihr euch bei Handmade Kultur kostenlos downloaden. Viele weitere selbstgenähte Kleidungsstücke findet ihr heute übrigens beim MeMadeMittwoch.


17 Antworten zu “Twister – Ein glitzerndes, buntes Strickkleid aus einem Teil”

  1. Na, das ist ja mal wirklich ein sehr raffiniertes, multifunktionales Teil! Ein Schnittteil auf 49 Seiten? Die Mühe hat sich aber definitiv gelohnt und den verwendeten Stoff finde ich traumhaft schön.

    Liebe Grüße,
    Stefanie

    • Ja, 49 Seiten, die alle beschnitten und dann zusammengeklebt werden müssen. Aber sobald man fertig ist, ist der Aufwand auch schon fast wieder vergessen 😀

      Liebe Grüße

  2. Du siehst toll aus in deinem Kleid/Top! So schöne Fotos!

    ABER: Gerade habe ich wieder das Gefühl ‚beklaut‘ worden zu sein. Mindestens der Name ‚Twister‘ ist auf meinem ganz persönlichen Mist gewachsen als Julia vor längerer Zeit (Feb. 2011)diesen Schnitt zum kostenlosen Download zur Verfügung gestellt hat.
    Twister
    Ich weiss noch wie begeistert ich war, als ich mir das Teil genäht habe nachdem Julia mich hartnäckig bequatscht hat es zu tun… und dann habe ich direkt beschlossen dass wir es Twister nennen wollen.

    Liebe Grüße
    und sorry dass ich quaken musste,
    Immi

    • Das ist aber auch ein richtig toller Schnitt! Ideenklau ist natürlich immer ärgerlich. Den Namen „Twister“ habe ich direkt vom Magazin übernommen, bei Handmade Kultur tummeln sich dementsprechend jetzt eine ganze Menge Twisters.

      Liebe Grüße

  3. Egal wie das Shirt-Kleid heißt, es ist superschön geworden und steht Dir ausgezeichnet!!!
    Und der Stoff passt wirklich traunhaft dazu!!!

    Yeah, let’s twist again, twistin‘ time is here … :o))

    GLG
    Helga

  4. Toll geworden – Deine Twisterinterpretation! Ich habe die Hand Made Kultur auch und daraus die Strickjacke gestrickt (s. Blog). Der Twisterschnitt hat mir auch gefallen, aber solche vielen Seiten und Kleberei und Zeichnerei halten mich auch immer ab. Ich hatte das einmal bei einem Dirndlschnitt und seitdem habe ich echt Respekt davor!

    Hut ab und sehr schön geworden!

    Herzlichst Bine

  5. Wow, aus nur einem Schnitt?
    Aus der Handmade Kultur? Da muss ich mal nachschauen *g*
    Das Kleid steht dir sehr gut und die Farbe ist toll. Wundervoll.
    Liebe Grüße, Andrea

    fraeuleinan.blogspot.de

  6. Ich habe den Schnitt erst jetzt entdeckt und mir die viele Mühe des Seitenzusammenklebens auch gemacht. Mit dem Kragen weiß ich nur nicht so recht ob er doppelt zugeschnitten wird oder auf Bruch. Es steht nichts auf dem Schnitt. Kannst du mir vielleicht helfen wie der Kragen zu zuschneiden und anzunähen ist? Danke schon mal und viele Grüße von Siggi

    • Liebe Siggi, ich weiß leider nicht mehr so genau, wie der Kragen zugeschnitten wird, aber da er nur nach innen fällt, schätze ich, dass du ihn im Bruch zuschneidest.

      Liebe Grüße,

      Julia

Schreibe einen Kommentar zu Funkelfaden Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Gratis Nähanleitungen und gratis Schnittmuster
Gratis Plotterdateien
Gratis Bastelanleitungen
Newsletter abonnieren und Infos zu Freebooks per Mail erhalten

Abonniere den Funkelfaden Newsletter und sei immer als erste über Freebooks zum Nähen und neue DIY-Tutorials informiert. Außerdem gibt es regelmäßig Freebies und spannende Gewinnspiele.

Tipp: Folge Funkelfaden außerdem hier bei Instagram und hier bei Facebook  für mehr gratis Näh- und Bastelanleitungen