Funkelfaden Banner Frieden

Unsicht Bar – Essen im Dunkeln

Unsicht Bar - Essen im Dunkeln 1

Unsicht Bar - Essen im Dunkeln 2

Das Dunkelrestaurant Unsicht-Bar befindet sich in der Gormannstraße 14 in Berlin Mitte und ist problemlos mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Nachdem man die Reservierung am Tresen bestätigt hat, wählt man sein Essen. Dabei wird aber nur die Richtung, also vegetarisch oder mit Geflügel ausgesucht. Das konkrete Gericht bleibt ein Geheimnis. Danach wählt man Getränke aus der Karte. Es ist zwar jederzeit möglich Getränke nachzubestellen, eine Karte gibt es im Dunkelrestaurant aber natürlich nicht mehr. Die Preise der Getränke sind gerade noch bezahlbar. Wir haben am Ende für 1 Flaschen Mineralwasser, ein kleines Bier und zwei Liköre ca. 20,00 Euro bezahlt.

Bereits im Foyer bekommt man seinen persönlichen Kellner zugewiesen. Wir wurden von André betreut. Der uns dann auch im Gänsemarsch an unseren Tisch führte. Kaum betritt man das eigentliche Restaurant, sieht man nichts mehr.  Alles ist schwarz, man sieht weder Schemen noch Schatten. Ein ungewohntes Gefühl, an das man sich erst einmal einen Moment gewöhnen muss. Alle Tische scheinen sich in kleinen Nischen zu befinden, man bekommt zumindest nicht allzu viel von anderen Gästen mit.  André brachte uns Getränke, die wir uns selbst in unsere Gläser einschenken sollten. Gar nicht so einfach, wenn man nicht sieht wo Flasche und Glas sind, aber mit dem Tipp den Finger ins Glas zu halten klappte es doch ganz gut.

Dann kam auch schon der erste Gang, eine Suppe. Das Essen an sich fiel mir nicht schwer, mein Freund, der einen deutlich größeren Abstand zwischen Kopf und Suppenschüssel überwinden musste, hatte da schon mehr Probleme die Suppe auf dem Löffel zu behalten. Aber was war das überhaupt für eine Suppe? Ich tendierte zu Erbse mit irgendwas faserigem drin, meine Begleitung war sich sicher Kartoffelsuppe mit Lauchringen zu essen. So unterschiedlich ist doch das Geschmacksempfinden. Die Hauptspeise war schon einfacher zu identifizieren. Ich hielt mich zuerst ans Riechen, meine Begleitung betastete den Tellerinhalt einfach mit der Hand.Kein Problem, schließlich war es sehr dunkel.  Der Geruch von Rosmarinkartoffeln stieg mir direkt in die Nase und nach ein wenig probieren entdeckte ich auch noch Paprikagemüse. Meiner Meinung nach gab es dazu Tofu mit Sesamkruste und Schafskäse überbacken. Der Tofu wurde von der anderen Seite des Tisches direkt angezweifelt und für eine vegetarische Wurst gehalten, aber im Laufe des Essens musste sich mein Freund doch eingestehen, dass ich wohl richtig lag. Zum Nachtisch gab es eine Desserplatte, auf der sich ein Becher mit einer Cassiscreme, eine Nougatpraline, Sahne und Himbeeren befanden, zumindest meinte ich das. Meine Begleitung schmeckte hingegen Käsekuchen.

Unsicht Bar - Essen im Dunkeln 3

Insgesamt waren alles Speisen sehr lecker und ich muss zugeben, wenn man einen Blick auf die Speisekarte wirft, die man nach dem Besuch des Restaurants anschauen kann, dass ich eindeutig die besseren Geschmacksnerven habe. Dafür habe ich aber auch ein Glas runtergeworfen, dass zerbrach und irgendwo in Dunkeln verschwand. Zum Glück kommt das wohl häufiger vor, den unser Kellner nahm das ganz gelassen zur Kenntnis. Für mich war der Besuch des Dunkelrestaurants ein einmaliges Erlebnis. Man isst ganz anders, nimmt Gerüche und Aromen viel intensiver war. Gleichzeitig wusste ich aber auch irgendwann nicht mehr, wo ich hinschauen soll. Diese extreme Dunkelheit war auf eine beunruhigende Art anstrengend. Da  Augen solange wir wach sind normalerweise im Dauereinsatz sind, fühlten sich meine wohl etwas verloren und sinnlos. Ich denke nicht, dass man so die Situation eines blinden Menschen wirklich nachempfinden kann, aber der Besuch der Unsicht-bar Berlin vermittelt zumindest eine Vorstellung davon, was es bedeutet nicht mehr sehen zu können. Falls es diesen Gutschein noch einmal gibt oder ihr euch den Besuch auch so leisten könnt, kann ich euch das Dunkelrestaurant als einmalige Erfahrung nur empfehlen.


Eine Antwort zu “Unsicht Bar – Essen im Dunkeln”

  1. Das hast du wirklich sehr anschaulich beschrieben. Es war fast so als wäre man dabei. 😉 Wir haben hier in der Nähe ein Restaurant das in einem seperaten Raum ebenfalls Essen im Dunkeln anbietet. Dieser Raum ist immer gut gebucht, was ich absolut verstehen kann. Denn das Erlebnis ist einmalig. Da stimme ich dir vollkommen zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Gratis Nähanleitungen und gratis Schnittmuster
Gratis Plotterdateien
Gratis Bastelanleitungen
Newsletter abonnieren und Infos zu Freebooks per Mail erhalten

Abonniere den Funkelfaden Newsletter und sei immer als erste über Freebooks zum Nähen und neue DIY-Tutorials informiert. Außerdem gibt es regelmäßig Freebies und spannende Gewinnspiele.

Tipp: Folge Funkelfaden außerdem hier bei Instagram und hier bei Facebook  für mehr gratis Näh- und Bastelanleitungen