Funkelfaden Banner Frieden

Upcycling – Vom Handtuch zum Badvorleger

Upcycling - Badewannenvorleger selber machenMeiner neuen Wohnung fehlte noch ein Badvorleger vor der Badewanne. Ich hätte natürlich einfach einen bei IKEA kaufen können, aber das wäre mir dann doch zu einfach gewesen. Da ich sowieso viel zu viele Handtücher habe, insbesondere von den kleinen, die viel zu klein zum Abtrocknen sind, wurde mein Lieblingshandtuch mit den wundervollen Mumins zur Badematte umfunktioniert. Zuerst habe ich das Handtuch einfach nur vor die Badewanne gelegt. Allerdings rutscht es dann ja immer weg. Dann fiel mir ein, dass ich ja noch eine große Flasche Latexmilch / Werbung im Schrank habe. Gekauft hatte ich es für den Bau einer Halloweenmaske im letzten Jahr, verwendet habe ich es aber zum Beispiel auch für die Sohle von Hausschuhen. Von der großen Flasche war immer noch einiges übrig, also habe ich es mit einem Schwamm auf die Rückseite des Handtuchs getupft. Zwei dünne Schichten reichten problemlos aus. Der neue Badvorleger liegt absolut fest, rutscht nicht und man kann ihn problemlos in der Waschmaschine waschen.

Upcyclingprojekte Dieses Upcyclingprojekt ist natürlich ein wenig speziell, da man als Material etwas benötigt, was nicht in jedem Haushalt vorhanden ist. Wenn man aber einen gut sortierten Bastelschrank (oder so wie ich eine ganze Bastelwohnung) hat, ist das wahrscheinlich kein Problem, denn Latexmilch ist ein dankbares Material.


Werbung

Material: Handtuch von Scandinavian Design Center* , Latexmilch*

Verlinkt beim Creadienstag

,

7 Antworten zu “Upcycling – Vom Handtuch zum Badvorleger”

  1. Dein Vorleger ist wirklich sehr schön geworden – das mit der Latexmilch ist dann vom Effekt her wie diese Stopperchen auf den Sohlen von ABS-Strümpfen, oder?

    Auf jeden Fall habe ich auch noch die Mumins kennen gelernt, die mir bislang gänzlich unbekannt waren 🙂

    Liebe Grüße
    KleinerVampir

    • Schau dir mal die Mumins-Serie auf Youtube an. Ich habe die als Kind geliebt und die Bücher sind auch super schön. Genau, Latexmilch ist dann so, wie man es von diesen ABS-Strümpfen oder Stoppersocken kennt. Teilweise mache ich das unter solche Socken sogar noch einmal runter, weil man damit wirklich nicht mehr ausrutschen kann. Das ist auch ideal für selbstgemachte Filzhausschuhe oder gestrickte Socken 🙂

      Liebe Grüße,

      Julia

  2. Mumins *_*

    Eine wirklich fantastische Idee hattest du da und ich werde sie bestimmt mal nachmachen, denn ich bin schon ewig auf der Suche nach einem schönen Bad bzw. Toilettenvorleger 😉

    LG, Sandrina

    • Mit der Latexmilch funktioniert das wirklich ganz wunderbar. Ich war selbst ein wenig erstaunt 😀 Viel Spaß beim Nachbasteln!

      Liebe Grüße,

      Julia

  3. Voll coole Idee, die ich mir gerne merke. Die Mumins mochte ich als Kind nicht, ich habe mich bei den Zeichentrickfilmen immer gegruselt, sie dann aber als Mama wiederentdeckt und lieben gelernt. Ich mag das, wenn sich jemand so Sachen selbermacht, die einfach total gut zu einem passen. Gratuliere! lg, Gabi

    • Ich habe die Mumins früher schon geliebt und mir vor kurzem noch ein Buch geholt aus der Serie, das mir noch gefehlt hat.

      Ganz liebe Grüße,

      Julia

Schreibe einen Kommentar zu Sandrina Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Gratis Nähanleitungen und gratis Schnittmuster
Gratis Plotterdateien
Gratis Bastelanleitungen
Newsletter abonnieren und Infos zu Freebooks per Mail erhalten

Abonniere den Funkelfaden Newsletter und sei immer als erste über Freebooks zum Nähen und neue DIY-Tutorials informiert. Außerdem gibt es regelmäßig Freebies und spannende Gewinnspiele.

Tipp: Folge Funkelfaden außerdem hier bei Instagram und hier bei Facebook  für mehr gratis Näh- und Bastelanleitungen