Funkelfaden Banner Frieden

Wieder zurück aus Rom

Wieder zurück aus Rom 1

Wieder zurück aus Rom 2Nach einigen sehr heißen Tagen in der heiligen Stadt bin ich wieder zurück in Berlin. Leider hat mich direkt nach meiner Rückkehr eine heftige Erkältung gepackt. Vielleicht war das Wetter und die Klimaanlage doch ein wenig zu viel für mich. Bei Tagestemperaturen von 38° – 40°C kommt man doch ganz schön ins Schwitzen. Allerdings wusste ich vorher, dass Mitte August nicht unbedingt die beste Reisezeit für Rom ist. Die hohen Temperaturen treiben die Römer in Scharen aus der Stadt hinaus und am 15. August ist zusätzlich noch Maria Himmelfahrt, ein für die Katholiken sehr wichtiger Feiertag. Dementsprechend sind viele Geschäfte und Restaurants „chiuso per ferie“, also wegen Ferien geschlossen. Dafür sind aber auch viel weniger Touristen als zu anderen Jahreszeiten in Rom und man kann die touristischen Sehenswürdigkeiten ohne stundenlanges Anstehen und riesige Touristenmassen wunderbar besuchen. Hitzeresistent sollte mal allerdings schon sein, denn selbst am späten Abend fallen die Temperaturen nur knapp unter 30°C.

Vielleicht geht es deshalb im nächsten Sommer doch mal wieder nach Deutschland. Die Auswahl an guten Hotels auf http://www.expedia.de/Ziele-In-Deutschland.d64.Hotel-Ziele ist groß, so dass sich sicherlich auch die ein oder andere günstige Reise in Deutschland finden lässt. Die meisten großen Städte kenne ich zwar, aber die Berge oder das Meer haben doch auch ihren ganz eigenen Reiz. Aber zurück nach Rom.

Wir haben die Stadt zu viert besucht, mit meinem Freund und zwei Freundinnen und ein günstiges Pauschalangebot gebucht. Für fünf Übernachtungen inkl. Frühstück und günstig gelegenen Flügen mit Air Berlin haben wir knapp 260 Euro gezahlt, was für mich der Hauptgrund war mitten in der eher ungünstigen Sommersaison nach Rom zu fahren. Außerdem machen mir hohe Temperaturen eigentlich nicht sonderlich viel aus. Zu heiß ist mir deutlich lieber als zu kalt, weshalb ich auch kein Freund von Winterurlauben bin. An den fünf Tagen haben wir die großen Sehenswürdigkeiten der Stadt besucht, wie das Koloseum, den Vatikan, das Forum Romanum und einiges mehr. Außerdem blieb noch Zeit für einen Ausflug ans Meer nach Ostia. Ich war zwar schon in Italien, in Neapel und Venedig, aber Rom ist doch eine ganz besondere Stadt, in der man auch während eines kurzen Aufenthalts viel über das Leben der Römer lernt. Da das leider nicht alles in einen Artikel passt, werde ich euch Rom, so wie ich es erlebt habe, in den nächsten Tagen vorstellen. Vielleicht möchte ja der ein oder andere von euch auch einmal in diese wunderschöne Stadt reisen. Es lohnt sich auf jeden Fall und ein paar Tipps können dafür sicherlich nicht schaden.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Gratis Nähanleitungen und gratis Schnittmuster
Gratis Plotterdateien
Gratis Bastelanleitungen