Kommentare

Zu Besuch auf dem Stoffmarkt Holland in Spandau — 19 Kommentare

  1. Ich war auch da! Gegen 11 war es auch noch nicht so voll 🙂 Meine Schwägerin haben wir eingedeckt mit paar richtigen Schätzchen die ich jetzt vernähen darf. Ich selber habe nichts gekauft, aber nur weil gerade das Geld dafür nicht da ist. Ist aber nicht schlimm, ist ja nicht so das man in Berlin sonst kein Stoff findet 😉
    Liebe Grüße,
    Lee

    • Eigentlich hätte ich auch nicht so viel ausgeben dürfen. Aber gut, dass reicht dafür sicher für den ganzen Herbst / Winter. Zumindest theoretisch. Praktisch kauft man ja dann doch immer wieder irgendwo noch das ein oder andere Stück Stoff. Näht deine Schwägerin mit dir zusammen oder darfst du nach Lust und Laune für sie nähen?

      Liebe Grüße,

      Julia

  2. Hi!
    „Eigentlich wollte ich nur mal schauen!“
    Genau das kenne ich nur zu gut!
    Aber schön, dass Du so erfolgreich warst. Die schweren Tüten schleppt man doch gerne!
    Liebe Grüße, Heike

  3. Oh, wow! Was für ein toller Markt – da kann man echt neidisch werden 😉

    Der Stoff aufm 2. Bild ganz oben mit den Blumen ist der totale Hit, da würde ich mir sofort eine tolle Umhängetasche von machen. Taschen kann man nie genug haben und dieses Muster ist einfach klasse 🙂

    Bin schon sehr gespannt, zu was die Stoffe verarbeitet werden.

    LG KleinerVampir

    • Guten Morgen! Der Stoffmarkt Holland macht doch bestimmt auch bei dir in der Gegend halt, oder? Genau dieser Stoff ist auch mein absoluter Liebling von all meinen Einkäufen <3 Wahrscheinlich wird er auch als erstes verarbeitet.

      Liebe Grüße,

      Julia

      • Na ja, „in der Gegend“ ist relativ. Der Stop am nächsten ist auch noch 100 km entfernt. Das war aber schon, viele Termine gibts dieses Jahr ja nicht mehr 😉

        • Das ist echt weit! Aber vielleicht nimmst du doch einmal die lange Reise auf dich. Auf dem Markt gibt es wirklich alles, vom Schnittmuster über Nähmaschinen bis hin zu Applikationen, Vlies ect. Einfach alles. Wenn du mit dem Auto hinfährst, kannst du dich dort für viele Monate eindecken 🙂

          Liebe Grüße,

          Julia

  4. Wir waren auch ab kurz nach 10 da, ich und meine beiden Männer *lach* Ich bin so happy, dass der Markt nun auch in Spandau ist, so kann ich mir die langen Fahrten sparen und auch mal relativ spontan hinfahren, wenn er denn stattfindet. Ich decke mich da immer überwiegend gerne mit einfarbigem Jersey und Sweat bei den Holländern ein, denn wie du sagst: Die Preise sind unschlagbar ^^

    • Die einfarbigen Jerseys und Sweat habe ich beim letzten Mal schon mitgenommen. Ich habe inzwischen ein sehr großes Stofflager in meiner winzigen Wohnung, so konnte ich bedenkenlos diesmal auf einfarbige Stoffe verzichten und einfach drauflos kaufen. Ich muss mich nur echt zurückhalten, nicht bei den wunderschönen Jerseys mit Füchsen, Bären, Vögeln ect. zuzuschlagen. Davon habe ich auch schon eine Sammlung und im Endeffekt nutze ich sie mangels Kind viel zu selten.

      Liebe Grüße,

      Julia

  5. Oh ich freu mich auch total, dass wir nicht mehr bis nach Potsdam müssen und uns auf dem engen Parkplatz dort drängeln. Allein die Möglichkeit zu Relaxen nach dem Markt ist unglaublich schön. Die Stände haben ja auch viel mehr Platz und ich finde, dadurch sind die Leute auch entspannter und nicht so Hyanenartig wie in Potsdam.
    Schöne interessante Stoffe hast Du gewählt. Ich schau ja selten nach Coupons und somit sind mir die Wühltische ein Graus. Aber wo ich jetzt sehe was du dort ergattert hast, vielleicht sollte ich nächstes Jahr mal einen Blick dahin werfen. Der Strickstoff ist sehr schön und der gemusterte Cordstoff hätte vielleicht auch in meine Tasche gedurft.
    Nun viel Spaß beim Nähen und einen entspannten Sonntag wünscht Jacky

    • Ich brauche nach Potsdam und Spandau ungefähr gleich lang. Allerdings finde ich den Stoffmarkt in Spandau auch deutlich entspannter. Potsdam hat mir viel weniger Freude bereitet. Da sollten sie sich vielleicht mal über einen neuen Standort Gedanken machen. Erstaunlicherweise war am Wühltisch an der Ecke mit den Strickstoffen überhaupt nichts los. An den Rest des Standes konnte ich mich auch nicht wagen. Der war viel zu voll. Aber von den Strickstoffen konnte ich bei dem Preis die Hände nicht lassen, vor allem weil es sehr unterschiedliche Stoffe vom Material her sind.

      Liebe Grüße und dir auch einen wundervollen Sonntag,

      Julia

  6. guten morgen

    Die beiden grünen Stoffe auf dem untersten Bild sind ja sensationell *schwärm*. Und ich habe auch schon eine Idee zu deinem Satz „Der linke ist weich und gesteppt. Ich stelle mir einen weiten, etwas unförmigen Pullover vor, eventuell in Kombination mit schwarz“:

    Wenn Dir kurze, kastige Pullover stehen, dann würde ich das auf jeden Fall ausprobieren. Ich habe so einen, und er passt gut zu meiner Bürokleidung (schmal geschnittene Hose/Bleistiftrock). Ich könnte mir die beiden Stoffe auch sehr gut zusammen vorstellen – wenn von dem auf der rechten Seite nach dem Nähen eines Kleides noch genügend übrig ist, wie wäre es mit einem Rock dazu?

    LG
    Ulrike

    • Guten Morgen Ulrike,

      die Idee mit dem Rock hört sich super an. Ich trage sehr wenig Röcke, vorwiegend, weil ich immer nicht weiß, wie ich sie kombinieren soll. Direkt eine Kombi zu nähen ist da natürlich ideal und der Glitzerstoff eignet sich dafür bestimmt sehr gut. Ich habe 1,5 Meter. Hoffentlich bleibt nach dem Kleid noch etwas übrig 🙂

      Liebe Grüße und dir einen wundervollen Sonntag,

      Julia

  7. Huhu, ich nochmal.
    Was ich schon immer mal fragen wollte – gibts auf diesem Markt eigentlich nur Stoffe oder auch Zubehör wie Knöpfe, Aufnäher, Applikationen, Accessoires und so Sachen rund ums Nähen?

  8. Pingback:Meine heutige Ausbeute vom Stoffmarkt Holland › Do it yourself › Stoffe kaufen in Berlin, Stoffmarkt Berlin, Stoffmarkt Holland

  9. Pingback:Stoffe kaufen in Berlin – Stoffmarkt Maybachufer › Berlin, Material › Berlin, Kreuzberg, Stoff kaufen, Stoffmarkt

  10. Pingback:Genäht – Ein etwas verspätetes Weihnachtskleid › Anleitungen, Do it yourself, Genähte Kleidung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.