Kommentare

Orchideenworkshop auf der IGA Berlin — 3 Kommentare

  1. Hallo Julia,

    auch wir haben viele Orchideen, meist aber Phalaenopsis. Die anderen Orchideen sind sehr pflegeintensiv und benötigen eine spezielle Erde (also die, die in der Erde wachsen), außerdem ein besonderes Klima. Für den Wohnungsschmuck halte ich sie daher nur bedingt geeignet. Hat man keinen Wintergarten, wird man nicht lange Freude daran haben. Ich drücke Dir aber alle Daumen.

    Bei uns hatten Phalaenopsis auch schon Ableger, die sich an den abgeblühten Stängeln bilden und nach einiger Zeit wie kleine Orchideen aussehen mit eigenen Wurzeln und eigenen Blütenstielen. Alles an der Mutter hängend. Passiert aber eher selten.

    Die erdwachsenden Orchideen kann man übriges durch Teilung „vermehren“, denn der Pflanzenballen bildet irgendwann einen großen Horst, der mitunter irgendwann Töpfe in Putzeimergröße braucht 😉

    Lieber Gruß
    KleinerVampir

    • Ohhhh… So weit bin ich mit meinem Orchideen nie gekommen. Ich habe mir jetzt mal eine andere Orchidee bestellt und bin gespannt, wie sie aussieht und wie ich mit ihr zurechtkomme 🙂

      Alles Liebe,

      Julia

  2. Pingback: Auf der Internationale Gartenausstellung IGA Berlin 2017 › Berlin, Garten, Natur und Pflanzen › Berlin, IGA

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.