Kommentare

BLOGST 2017 in Berlin #bloglove — 4 Kommentare

  1. Hallo Julia,

    sehr interessant, was Du da schreibst. Ich bin gespannt, was sich auf Deinem Blog in Zukunft auch technisch tut. Lange habe ich überlegt, ob ich das hier überhaupt hinschreibe – aber ich denke, dass man als User auch einen Kommi hierzu abgeben kann 😉

    Aaaalso… bei den technischen Neuerungen – denke bitte auch an die (ich schließe mich da ein), die kein Smartphone haben und auch bei Communities wie Instagram, Pinterest etc. nicht angemeldet sind. Viele Blogs „erneuern“ sich ja dahingehend, mobile Lösungen als das A und O zu erreichen. Das fände ich schade, da ich kein solches Telefon besitze und auch kein Tablet o.ä. nutze. Also keine APPs. Bestimmt sind viele Deiner Leser wie ich User mit Notebook / PC, daher sollte das auch das Hauptaugenmerk sein. Ich hab jetzt schon Schiss, dass die von Dir in Aussicht gestellten Neuerungen dazu führen, dass ich Deinen Blog nicht mehr in der gewohnten Form besuchen kann, und das täte mir leid. Ich halte mich hier täglich eine geraume Zeit auf.

    Youtube ist ganz nett, aber diejenigen, die kontingentiertes Internet haben, müssen mit ihrem Datenvolumen sparsam umgehen – es muß ja einen Monat reichen. Ich z.B. habe UMTS, das funktioniert per Funk. Viele Videoclips gucken ist da leider nicht drin, das frisst zu viel vom Volumen in kurzer Zeit.

    Ich hoffe, dass Dein Blog auch weiterhin in der Form bestehen bleibt, wie bisher und die neuen Features nur „Bonbons“ sind, die es noch zusätzlich gibt.

    Sorry, ich habt jetzt etwas viel geschrieben *uups* :-))

    LG KleinerVampir

    • Hallo meine Liebe,

      du brauchst dir da gar keine Sorgen machen! YouTube ist ja z.B. nur ein Zusatzangebot, alles gibt es immer zusätzlich in Bildern. Übrigens auch, weil ich selbst lieber lese und Anleitungen als Bild anschaue, statt Videos zu schauen. Persönlich bin ich überhaupt nicht der Typ, der sich YouTube-Videos anschaut. Sie zusätzlich anzubieten finde ich aber absolut in Ordnung. Ich möchte viel mehr in eine andere Richtung mich orientieren, etwas organisiert kreativer arbeiten und so z.B. auch mehr größere Anleitungen (also nicht vom Datenvolumen, sondern von der Projektgröße ;)) anbieten. Ich freue mich immer sehr über deine Meinung und bitte dich, sie auch weiterhin zu äußern. Genau das ist es, was mich ebenfalls sehr viel weiter bringt in diesem Bereich. Schließlich sollst du ja auch Spaß an diesem Blog haben 🙂

      Alles Liebe,

      Julia

  2. Pingback:Genäht – Rucksack Delari Bag 2 › Do it yourself, Genähte Kleidung › DIY, nähen, Rucksack

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.