Funkelfaden Banner Frieden

Ausflüge auf Teneriffa – Wandern auf dem Teide

Ausflüge auf Teneriffa - Wandern auf dem Teide 1

 

Ausflüge auf Teneriffa - Wandern auf dem Teide 2

Etwas später als gewöhnlich folgen nun noch ein paar Eindrücke und Empfehlungen von meiner Teneriffareise im November. Heute möchte ich euch von unserem Ausflug auf den Teide berichten, den wir am letzten Tag der Reise unternommen haben.

Wandern auf dem Teide 

Der Teide ist der höchste Berg Spaniens und ein noch aktiver Vulkan. Mit knapp 3600 Metern ist er dabei deutlich höher als die Zugspitze. In unserem Hotel wurden direkt von Neckermann Ausflüge zum Teide angeboten, entweder per Bus oder als mehrstündige Wanderung. Da wir gerne wandern, haben wir uns für die Wanderung entschieden. Der Reiseleiter vor Ort im Hotel meinte zwar, dass der Aufstieg auf den Teide relativ anstrengend sei, dass man aber bei guter Kondition keine Probleme haben sollte. Ich gebe zu, ich bin kein Sportler und wandern in Brandenburg ist absolutes Flachlandwandern, so dass wir bisher noch keine Erfahrung mit Bergen gemacht haben. Sicherheitshalber haben wir und vor Ort im Decathlon gute Wanderstiefel als Ausrüstung gekauft, was sich als Existentiell herausstellen sollte.

Am Tag des Ausflugs, der pro Person 55 Euro gekostet hat, wurden wir morgens vom Hotel von einem deutschsprachigen Guide abgeholt. Geleitet wurde die Wanderung von einer sehr netten Auswanderin aus Deutschland, die seit Jahren Wanderungen auf Teneriffa anbietet. Sie scheint sich selbst immer noch sehr für die Insel begeistern zu können und erzählte bereits auf der Hinfahrt sehr viele interessante Dinge über Teneriffa und die Natur der Insel, die man so vermutlich bei keiner anderen Inseltour zu hören bekommt.  Die gesamte Wandergruppe bestand aus 15 Personen, sowie den beiden Guides. Die meisten waren deutlich älter als wir und alle schienen erfahrende Wanderer zu sein. Wir waren tatsächlich die einzigen, die Jeans statt Funktionshosen trugen und in ganz normaler Windjacke erschienen. Alle anderen sahen aus wie frisch im Outdoorgeschäft eingekleidet, inklusive Wanderstöcken. In diesem Moment wurde uns klar, das die Wanderung wohl kein gemütlicher Spaziergang werden würde.

Ausflüge auf Teneriffa - Wandern auf dem Teide 3

Am Fuss des Berges, auf etwa 2200 Metern angelangt, wurden noch schnell Brötchen und Müsliriegel verteilt. Dann hieß es: „wir gehen die erste Stunde ganz gemütlich los.“ Und schon startete die Gruppe bergauf auf einem breiten Geröllweg. Vom gemütlich konnte jedoch nicht die Rede sein, für mich war das Tempo schon eher zügig, wenn auch problemlos zu schaffen. Von Beginn an war es deutlich kühler, als am Strand. Nachdem man durch die Wolken gelaufen war, war man aber der strahlenden Sonne ausgesetzt, so dass es ganz plötzlich ziemlich warm wurde. Nach etwa eineinhalb Stunden erreichten wir eine Stelle, von der aus es ohne sichtbaren Weg relativ steil bergauf ging. Im Gänsemarsch ging es weiter den Berg hinauf. Bereits nach kurzer Zeit konnte einer der Teilnehmer nicht mehr und musste den Rückweg antreten. Die Busfahrerin, die uns zum Berg gebracht hatte, kam ihm entgegen, damit er nicht alleine hinunter musste. Nur wenig später fehlte einer Frau die Kraft, weiterzugehen. Dazu muss man sagen, dass die Luft auf dem Berg immer dünner wurde, wodurch der Aufstieg schon etwas anstrengend war. Die Dame machte sich zusammen mit dem männlichen Guide an den Abstieg. Uns wurde mitgeteilt, dass nun der „point of no return“ wäre. Da nur noch die Tourenleiterin als Guide zur Verfügung stand, musste die Gruppe von nun an in dieser Konstellation zusammenbleiben.

Ausflüge auf Teneriffa - Wandern auf dem Teide 4

Weiter ging es den Teide hinauf. Mir war warm und der Aufstieg war von der Anstrengung her inetwa wie stundenlanges Treppensteigen. Kurze Zeit später blickte ich meinem Freund ins Gesicht und stellte fest, dass er kreidebleich war. Ihm fehlte die Luft zum Atmen, was durch den geringen Sauerstoffgehalt ab 3000 Metern Höhe bedingt war. Hier wurde ich nun ein bisschen panisch, weil es bis zur Seilbahnstation fast noch zwei Stunden Fußmarsch waren und wir uns auf einem Berg befanden, wo weder Auto noch Sanitäter die Möglichkeit für einen Einsatz hatten. Zusätzlich verletzte sich ein älterer Teilnehmer an der Sehne, so dass die Gruppe ein langsameres Tempo einschlagen musste, was uns ein wenig rettete. Der Mann litt offensichtlich auch starke Schmerzen und musste sich mehrfach übergeben. Allerdings handelte es sich bei ihm um einen geübten Wanderer, der das selbst als nicht allzu schlimm erachtete.

Ausflüge auf Teneriffa - Wandern auf dem Teide 5

Nach einer kurzen Pause an einer Berghütte ging es immer weiter nach oben. Ich hatte inzwischen unser gesamtes Gepäck auf dem Rücken und war besorgt, das mein Freund den Weg zur Seilbahn nicht mehr schaffen würde. Die Tourenleiterin kannte solche Situationen offensichtlich und war nicht allzu sehr beunruhigt, kümmerte sich jedoch gut darum, dass die Gruppe zusammenblieb. Ab einer gewissen Höhe war das Vulkangestein vereist und schneebedeckt, so dass der Aufstieg noch etwas schwieriger wurde. Irgendwann hatten wir dann aber die Seilbahn erreicht. Normalerweise geht es von dort aus noch etwa 45 Minuten weiter bergauf, bis zum Krater. Dieses Stück darf man allerdings nur mit einer Sondergenehmigung betreten, die bei unserer Wanderung allerdings enthalten war. Mein Plan war, meinen Freund in die Seilbahn nach unten zu setzen und selbst noch hochzugehen, allerdings war das letzte Stück an diesem Tag gesperrt, da am Vormittag bereits zwei Wanderer abgerutscht waren und sich verletzt hatten, so dass sie ins Krankenhaus mussten.

Ausflüge auf Teneriffa - Wandern auf dem Teide 6

Also ging es für uns alle wieder hinab zur Talstation wo wir vom Bus abgeholt wurden. Auch auf der Rückfahrt wurde viel von der Insel und der uns umgebenden Natur erzählt, auch wenn einige der Teilnehmer ziemlich erschöpft einschliefen. Insgesamt fand ich die Tour ein spannendes Erlebnis. Ich hatte keine körperlichen Schwierigkeiten und auch am nächsten Tag kein bisschen Muskelkater, obwohl ich wirklich kaum Sport. Allerdings wohne ich im 4. Stock und muss diesen Dank Hund auch mehrmals am Tag erklimmen. Wer jedoch Kreislaufprobleme hat oder keine gute Kondition besitzt, sollte auf diese Wanderung verzichten. es gibt viele andere schöne Wanderungen auf Teneriffa, die der Teide Wanderung in nichts nachstehen. Mit der Organisation und der Ausflusgbegleitung war ich absolut zufrieden. Sollte ich mich noch einmal auf Teneriffa aufhalten, würde ich definitiv wieder dort buchen. Neben der guten Ausflugsbetreuung habe ich noch unglaublich viele Informationen mitgenommen, die die Wanderung auf den Teide zu einem ganz besonderen Erlebnis machen. Besonders interessant hört sich für mich auch die angebotene Vulkantour an. Leider haben wir das Ausflugsprogramm erst am letzten Tag unserer Reise erhalten, so dass wir keinen weiteren Ausflug mehr buchen konnten. Hier könnt ihr euch das Ausflugsprogramm anschauen.

Es ist schon etwas ganz besonderes, wenn man Nachmittags auf einem vereisten Vulkan steht und nur zwei Stunden später bei angenehmen Temperaturen im Meer baden geht.

Ausflüge auf Teneriffa - Wandern auf dem Teide 7

 

 

 


7 Antworten zu “Ausflüge auf Teneriffa – Wandern auf dem Teide”

  1. Hallo Julia,
    dass muss ein irres Erlebnis gewesen sein. Allein die Bilder sprechen Bände und Du hast recht, irgendwie kann man schwer verstehen wie es möglich ist unten zu Baden und oben eine dicke Jacke braucht, schon toll.

    Liebe Grüße, schönen Sonntag und guten Rutsch
    Sandra

    • Liebe Sandra, für mich Flachlandberliner war das tatsächlich ein total spannendes Erlebnis. Selbst die Zugspitze, die ich auch nur aus dem Fernsehen kenne, ist ja nicht annähernd so hoch. Bei der nächsten Bergwanderung weiss ich auf jeden Fall, worauf ich mich einlasse 🙂

      Dir auch einen guten Rutsch!

Schreibe einen Kommentar zu Christian Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Gratis Nähanleitungen und gratis Schnittmuster
Gratis Plotterdateien
Gratis Bastelanleitungen
Newsletter abonnieren und Infos zu Freebooks per Mail erhalten

Abonniere den Funkelfaden Newsletter und sei immer als erste über Freebooks zum Nähen und neue DIY-Tutorials informiert. Außerdem gibt es regelmäßig Freebies und spannende Gewinnspiele.

Tipp: Folge Funkelfaden außerdem hier bei Instagram und hier bei Facebook  für mehr gratis Näh- und Bastelanleitungen