Kommentare

Der Tag der Wolle in Freiburg — 3 Kommentare

  1. Danke für den ausführlichen Bericht! Ich bin im Moment total im Soxx-Fieber und plane, wenn mein derzeitiger Socken fertig ist, die tollen Muster aus dem Buch für eine Mütze zu verwenden – da mach ich dann noch beim DieDreiVomBlogKAL mit. Außerdem habe ich noch eine Atelier Cardigan von Heidi Kirmair auf den Nadeln, aus Drops Alpaka mit Seide (oergs, nicht die Lace – wie heisst die nochmal)? Und in der Adventszeit habe ich mir schon 24 kleine Sockenwoll-Restebobbelchen gewickelt, die ich in kleine Sockenherzchen verwandeln will – jeden Tag eines, die kann ich dann verschenken oder an den Weihnachtsbaum hängen.

  2. Hallo Julia,

    Du hast auf der Messe ja echt viel erlebt – und das sooo weit von daheim entfernt (so denke ich immer, wenn ich von Berlin lese – Freiburg wäre da schon eher in meiner Nähe *lach*).

    Kennst Du „Zauberball“? Das ist eine speziell gefärbte Wolle mit Farbverlauf. Eine wirklich tolle Sache, jede Masche ein Unikat. Nicht nur für Socken – aber dafür sind die Zauberbälle am bekanntesten. Man kann aber so viel Tolles damit stricken / häkeln. Hast Du schon mal was von „Virustüchern“ gehört? Kannst Du mal googeln. Das wird gehäkelt, es gibt im Netz auch kostenlose Anleitungen. Vielleicht hast Du ja mal Lust zu sowas. Geht natürlich auch mit fast jeder anderen Wolle…..

    Liebe Grüße
    KleinerVampir

  3. Pingback: Der Freiburger Schauinsland bei Sonnenschein › Natur und Pflanzen, Unterwegs › Freiburg, Reisen, Unterwegs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: