Funkelfaden Banner Frieden

DIY – Eine Wand voller Wünsche

DIY - Eine Wand voller Wünsche 1

Wünsche aufschreiben in Bilderrahmen Seit ein paar Wochen schmückt eine Reihe kleiner Bilderrahmen meine Wohnzimmertür. In jedem Bilderrahmen befindet sich ein Wunsch. Immer wenn ich Gäste habe, bitte ich sie, einen ihrer Herzenswünsche für mich aufzuschreiben. Leider vergesse ich das auch viel zu oft, sonst wäre mein kleines Wunschrahmenprojekt schon deutlich größer. Bilderrahmen aus Pappe basteln mit Wünschen

Die Bilderrahmen sind alle aus Pappe gebastelt und dann mit Papier bezogen. In etwa, wie ich es euch in dieser Bastelanleitung für Bilderrahmen gezeigt habe, nur dass die kleinen Rahmen einfach mit einem einzigen Stück Papier und nicht mit Streifen beklebt werden. Die Idee für die vielen kleinen Bilderrahmen stammt aus dem Buch Zakka: Selbstgemachte Kleinigkeiten und japanisches Handwerk / Werbung. Ein unglaublich schönes Buch in dem es viele schöne Projekte im Zakka-Stil zum Nachbasteln und Nähen gibt. 

Wunschrahmen über Tür - Dekoration basteln Nachdem ich mit dem Rahmen Basteln angefangen hatte, wusste ich lange nicht, was ich in den kleinen Bilderrahmen aufhängen sollte. Da sie so bunt sind, eignen sie sich nicht so gut für Fotos. Von meiner Idee, einfach eine kleine Wunschwand daraus zu machen, bin ich hingegen sehr begeistert. Mir gefällt insbesondere der Effekt, der durch die unterschiedlichen Schriften hervorgerufen wird. Einige meiner Freunde haben ihren Wunsch auch in ihrer Muttersprache verfasst, sodass sich von Wünschen auf deutsch, englisch, französisch und polnisch bis hin zu vietnamesisch, jiddisch, arabisch und tamilisch eine vielfältige Auswahl an Sprachen in den Rahmen wiederfindet, die auch optisch schön anzusehen ist.
Wand mit Bilderrahmen aus Pappe und Wünschen So verschieden die Sprachen und Schriften, so unterschiedlich sind auch unsere Wünsche. An der eigenen Lebenssituation orientiert, wünscht sich manche einen schönen Urlaub, andere Gesundheit, Liebe, Glück, Frieden oder auch andere Dinge, wie das Erlernen einer neuen Sprache oder den Beginn eines Studiums. Die Bilderrahmenreihe soll weiter wachsen und vorerst zumindest einmal um die Tür gehen. Es ist für mich ein angenehmes Gefühl, von so vielen positiven Wünschen für die Zukunft umgeben zu sein und diese den vielen negativen Ereignissen unserer Welt entgegenzusetzen.DIY - Bilderrahmen basteln mit Wünschen


Verlinkt beim Creadienstag


22 Antworten zu “DIY – Eine Wand voller Wünsche”

  1. ich mag diese Idee !
    deine bunten Rahmen sehen herrlich fröhlich aus und sind so vielfältig wie die Sprachen und die Wünsche

    was mir besonders gut gefällt:
    du schaffst etwas Gemeinsames quer durch die Kulturen, Multikulti also
    friedlich hängen hier die Wünsche zusammen
    mögen doch die Menschen auch so friedlich miteinander umgehen

    lieben Gruß
    Uta

    • Ja das wäre schön. Um ehrlich zu sein, kenne ich es nicht anders. Schon in meiner Grundschule hatten wir alle die unterschiedlichsten Wurzeln und kulturellen Hintergründe und es gab nie Schwierigkeiten. Im Gegenteil. Man kann doch so unglaublich viel voneinander lernen und miteinander erleben, wenn man erst einmal das generelle Misstrauen gegenüber Neuem und Unbekanntem abgelegt hat.

      Liebe Grüße,

      Julia

  2. Hallo Julia,

    was für eine hübsche Galerie! Die vielen bunten Farben gefallen mir sehr, auch die Idee an sich ist zauberhaft. Du hast ja einen sehr internationalen Freundeskreis – das macht das Ganze noch einen Tick exotisch 😉

    LG KleinerVampir

    • Ja, meine Freunde haben tatsächlich die unterschiedlichsten Wurzeln. Das ist hier in Berlin Kreuzberg auch kaum anders möglich und ich finde es wundervoll 🙂

    • Liebe Rebecca,

      bei mir waren zuerst die Rahmen da, dann fiel mir ein, dass ich sie ja mit Wünschen füllen könnte. Ich liebe es bunt! Aber ich kann mir so ein Projekt tatsächlich auch sehr gut mit einfarbigen oder weißen Bilderrahmen vorstellen.

      Liebe Grüße,

      Julia

  3. Meine Güte ist das süß und genial zugleich. Nicht nur, dass es sehr gut aussieht, nein die Sprüche bzw. Wünsche sind noch das Tüpfelchen auf dem I. Außerdem hebt es die Laune beträchtlich, wenn man mal an einem miesen Tag auf die Bilderwunschwand guckt, und sich den einen oder anderen Wunsch durchliest.:)
    Liebe Grüße
    Nila

  4. Eine wirklich nette Idee. Und die Rahmen machen sich um den Türrahmen ganz besonders hübsch.
    Die Idee mit den unterschiedlichen Sprachen und Schriften finde ich auch genial.

    Liebe Grüße, Daniela

  5. Liebe Ina,
    die Dekowand ist eine sehr schöne Idee, die Du wunderbar umgesetzt hast.
    Mir gefällt vor allem der Gedanke, dass jeder Gast einen Wunsch hinterlässt und damit auch eine Erinnerung an sich.
    Das ist doch die höchste Form der Wertschätzung und zeigt, wie sehr Dir Deine Gäste am Herzen liegen! Wirklich großartig!
    Liebe Grüße,
    Stef

    • Danke liebe Stef, tatsächlich gibt es für mich kaum etwas schöneres, als einen entspannten Abend mit Gästen zu verbringen 🙂

      Liebe Grüße,

      Julia

Schreibe einen Kommentar zu KleinerVampir Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Gratis Nähanleitungen und gratis Schnittmuster
Gratis Plotterdateien
Gratis Bastelanleitungen
Newsletter abonnieren und Infos zu Freebooks per Mail erhalten

Abonniere den Funkelfaden Newsletter und sei immer als erste über Freebooks zum Nähen und neue DIY-Tutorials informiert. Außerdem gibt es regelmäßig Freebies und spannende Gewinnspiele.

Tipp: Folge Funkelfaden außerdem hier bei Instagram und hier bei Facebook  für mehr gratis Näh- und Bastelanleitungen