Kommentare

Gartenäpfel werden zu Apfelaufstrich — 6 Kommentare

  1. Liebe Julia,
    ich freue mich das dir das Rezept gefällt und vor allem das es schmeckt 🙂
    Ich finde es vielseitig, da es dem persönlichen Geschmack angepasst werden kann. Es schmeckt auch herrlich als Füllung im Blätterteig so zu sagen kleine Apfelstrudel. Besonders lecker im Herbst, der ja schon so zu sagen vor der Tür steht.
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende
    herzliche Grüße Diana

    • Liebe Diana,

      auch auf diesem Weg noch einmal vielen Dank für den Rezepttip! Mit Blätterteig hört sich wirklich lecker und vor allem auch nach einer schnellen Backvariante an 🙂

      Liebe Grüße,

      Julia

  2. Hallo Julia,

    zu Deiner Frage nach dem Einkochtopf: wenn Du viel einkochst, dann lohnt sich dieser auf alle Fälle. Wichtig dabei ist aber: Du brauchst dazu den Einsatz für das Thermomenter und eben dieses. Dann Weck-Gläser mit Deckel und Gummi, dazu pro Glas eine spezielle Klemme, die während des Kochvorgangs den Deckel fest auf das Glas presst. Und wichtig sind auch die Einkochzeiten und -Temperaturen, die Weck vorgibt, damit die Gläser nach dem Erkalten auch zu bleiben.

    Einkochen geht verhältnismäßig einfach, wenn man einige Dinge beachtet. Sofern Du Näheres wissen möchtest, kannst Du mich gern mal per Mail anschreiben – das sprengt hier sonst den Rahmen 😉

    Einen Einkochtopf gibts ab und an auch in ordentlichem Zustand auf dem Flohmarkt, ebenso Gläser. Gummis und die Klemmen gibts in der Einkochzeit auch in größeren Supermärkten.

    Im Backofen einzumachen (wir sagen hier zum Einkochen in Gläser „einmachen“) ist eher was für Fortgeschrittene, weil man da kein Thermometer hat.

    Meld Dich einfach mal per Mail, ich würd mich freuen 😉

    Lieber Gruß
    Kerstin

    • Liebe Kerstin,

      das hört sich ja doch ganz schön kompliziert an. Vielleicht bleibe ich doch erstmal beim Marmelade einkochen 😀
      Ich melde mich auf jeden Fall noch bei dir per Mail, sobald ich wieder etwas mehr Zeit und Raum habe. Gerade stapelt sich die Arbeit bei mir, insbesondere dadurch, dass ich die halbe Woche auf Reisen war.

      Vielen lieben Dank für deine stetige Unterstützung und Hilfe!

      Liebe Grüße,

      Julia

  3. Vielen Dank für eine gute Idee, was man mit Äpfeln machen kann. Werde vielleicht auch diesen Aufstrich ausprobieren, obwohl ich eher frische Äpfel und Apfelsaft bevorzuge. Wenn Du Äpfel nicht so gerne isst, würde ich Dir auch Apfelsaft empfehlen. Der ist sehr lecker und enthält alle nützlichen Vitamine (Provitamin A, die Vitamine B1, B2, B6, E und C, Niacin und Folsäure), die durch das Kochen verloren gehen.

  4. Pingback:Apfelmus aus wurmstichigen Äpfeln › Essen & Getränke, Natur und Pflanzen › Apfel mit Würmern, Apfelmus, Gartenäpfel, Subsistenz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

HTML tags allowed in your comment: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Newsletter abonnieren und Infos zu Freebooks per Mail erhalten

Abonniere den Funkelfaden Newsletter und sei immer als erste über Freebooks zum Nähen und neue DIY-Tutorials informiert. Außerdem gibt es regelmäßig Freebies und spannende Gewinnspiele.