Funkelfaden Banner Frieden

Stoff batiken + sommerliches Batikkleid nähen

Stoff batiken + sommerliches Batikkleid nähen 1
Stoff batiken und Sommerkleid nähen im Boho Stil

Egal, ob man seine Kleidung kauft oder selbst näht, den Gang zum Kleiderschrank und die Suche nach dem passenden Kleidungsstück für den jeweiligen Anlass kennt wohl jeder. Ich habe zum Beispiel relativ viele Sommerkleider, aber trotzdem ist oft einfach nicht das dabei, was ich suche. Als es jetzt plötzlich so warm war, habe ich mir noch kurz bevor ich in den Garten gefahren bin ein ganz einfaches Kleid genäht. Ihr habt es inzwischen schon auf einigen Bildern gesehen, sowohl bei Instagram, als auch bei den Usedom-Berichten. Das Kleid ist einfach der ideale Strandbegleiter, perfekt für den Pool, wie auf dem Bild oben im Strandhotel Heringsdorf, aber auch in der Stadt an den zum Teil schrecklich heißen Tagen mein absoluter Favorit. 

Gebatiktes Sommerkleid nähen
Nähen - Kostenfreies Schnittmuster Batikkleid

Ich habe das Kleid ohne Schnitt genäht und im Grunde besteht es nur aus wenigen, ganz simplen Teilen. Für das Oberteil habe ich zwei Dreiecke zugeschnitten. und an zwei Seiten umgenäht. Der Rock besteht aus einem langen Stoffstreifen im Stoffbreite, den ich einfach mit gerafft habe Beides habe ich dann an ein weiteres Stück Stoff in Kontrastfarbe angenäht. Zuletzt noch die Träger, die aus geflochtenen Jerseystreifen bestehen annähen und fertig ist das Kleid. Schon bei den letzten Bilder wurde ich gebeten, den Schnitt für das Kleid noch einmal genauer aufzuschreiben. Ich werde in den nächsten Tagen einfach ein zweites Nähen und euch dann Schritt für Schritt zeigen, wie ihr das Kleid nachnähen könnt.

Schuhe färben in der Waschmaschine

Der Rücken ist dementsprechend ziemlich frei, was ich an warmen Tagen sehr angenehm finde und vorne sitzt das Kleid angenehm locker, ohne das es aussieht wie ein Sack. Der Stoff ist ein ganz einfacher Jerseystoff, der eigentlich weiß war. Ich habe ihn mit der Dylon-Farbe*, die ich auch schon bei meinen Vorhängen verwendet habe, eingefärbt. Diesmal habe ich den Farbton Jeansblau* genutzt und unterschiedliche Dinge eingefärbt, von Stoffbeuteln, über Schuhe bis hin zu verschiedenen Stoffen.

Heringe suchen auf Usedom im Batikkleid

Das Farbergebnis ist wieder exzellent. Ich habe deutlich mehr Material in die Waschmaschine gegeben, als empfohlen und wollte vergleichen, wie die Farbe auf unterschiedlichen Materialien hält. Der Jerseystoff hat sie wunderbar angenommen und es ist dieser schöne Blauton entstanden. einige Stellen hatte ich ein wenig abgebunden, wodurch der Stoff nun ein leichtes Batikmuster hat. Der etwas hellere Stoff ist ein Baumwollstoff. Auch diesen Farbton finde ich sehr schön und durch das Färben kommt die Struktur des Stoffes nun auch wunderbar zur Geltung. Noch ist er nicht vernäht, aber ich kann mir hieraus auch ein hübsches Sommerkleid vorstellen. Die Schuhe habe ich vor einiger Zeit hinten eingequetscht in meinem Schuhschrank entdeckt. Gut versteckt, sicher schon einige Jahre dort lagernd und gelblich verblichen. Tragen hätte ich sie so nicht mehr können und nun sehen sie aus wie neu. Das andere sind Geschirrtücher und Stoffbeutel, die etwas fleckig waren und nun ebenfalls im neuen Glanz erstrahlen. Spannend finde ich auch, das das Garn die Farbe meist nicht aufnimmt, nur wenn es sich um ein Baumwollgarn handelt, so das die Nähte einen interessanten Kontrast bilden. Tatsächlich trifft die Bezeichnung „Jeansblau“ auf das Färbeergebnis sehr gut zu. Alle Farbtöne entsprechen meiner Meinung nach dem, was ich mir unter den unterschiedlichen Facetten von Jeansblau vorstelle. Morgen gibt es noch ein paar Bilder vom ultimativen Farbtest, denn man will ja auch wissen, ob die Farbe auch wirklich in der Kleidung bleibt.  Ich habe da dummerweise schon ein paar ganz schlechte Erfahrungen gemacht…

Die Fotos von heute und morgen haben übrigens die liebe Anna, hier auch auf dem Bild und Laura gemacht. Mit diesen beiden sonnigen Seelen ist es nicht nur immer sehr lustig, sie machen auch einfach wundervolle Bilder <3


5 Antworten zu “Stoff batiken + sommerliches Batikkleid nähen”

  1. Hallo Funkelfaden
    der Stoff in Kontrastfarbe -ist der dehnbar oder zum wickeln ? In Taillenweite? Wie kommt man sonst rein ins Kleid. Oder ist wo ein Schlitz?
    Kann ich auf dem Bild leider nicht erkennen.
    Ich wollte gleich loslegen und mir auch so ein Kleid machen. Fahre morgen in Urlaub, da hätte ich es noch gut brauchen können.
    Liebe Grüße
    isi

    • Liebe Isi,

      das ist alles Jersey, dementsprechend dehnt es sich von alleine und man kommt problemlos rein 🙂

      Alles Liebe und dir einen schönen Urlaub,

      Julia

  2. Hallo Gloria,

    ich liebe diese einfachen Schnitte – besser gesagt: gar kein Schnitt, nur kreativ Dreiecke und Vierecke zusammengenäht. Dein Kleid ist so toll geworden. Ich hoffe, du kannst dich auch über dein Cocktail-Glas bücken, ohne dass es mehr zu sehen gibt, als gewollt. Das ist bei mir manchmal der Fall (kicher). Aber wenn die Dreiecke vorne weit genug übereinander gehen sollte es passen. Viel Spass noch mit dem schönen Kleid
    Karin

    • Lieben Dank, ja, das geht problemlos, extra vorher getestet und da es ja nun endlich wärmer wird, darf das Kleid auch wieder aus dem Schrank 🙂

      Alles Liebe,

      Julia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Gratis Nähanleitungen und gratis Schnittmuster
Gratis Plotterdateien
Gratis Bastelanleitungen
Newsletter abonnieren und Infos zu Freebooks per Mail erhalten

Abonniere den Funkelfaden Newsletter und sei immer als erste über Freebooks zum Nähen und neue DIY-Tutorials informiert. Außerdem gibt es regelmäßig Freebies und spannende Gewinnspiele.

Tipp: Folge Funkelfaden außerdem hier bei Instagram und hier bei Facebook  für mehr gratis Näh- und Bastelanleitungen