Kommentare

Upcycling – Kerzen aus Kerzenresten & Klorollen — 14 Kommentare

  1. Hallo Julia!

    Danke für den Tipp mit den Klorollen – dadurch werden die Kerzen außen so schön „vintage“, das find ich sehr schön!

    Das mit dem Wasserbad wußte ich auch zuerst nicht. Ich habe schon in der Kindheit gerne mit Wachs gegossen – auch Reliefs, kleine Figuren usw. Wir haben das Wachs immer auf so ner alten elektrischen Kochplatte im Keller geschmolzen, bis ich dann später mal gelesen habe, dass es sich durch die zu hohe Wärmeentwicklung auch entzünden kann. Ups… Darum jetzt nur noch Wasserbad 🙂

    Das mit dem Loch in der Dose ist nicht schlecht – aber kommt da nicht zu wenig raus? Ich klemme immer mit einer Flachzange so ne Art Tülle an den Rand (ähnlich wie bei einem Messbecher). Dosen sind ja biegbar. Versuch es mal, da schüttet man dann auch nichts mehr daneben.

    Nochmal zu den Klorollen: Schälst Du die Kerzen dann ganz normal nach dem Erkalten oder bestreichst Du die Klorollen innen vorher mit Fett oder dergleichen?

    LG KleinerVampir

  2. Danke für diese tolle Anleitung. Kerzen habe ich bisher noch nie selbst gegossen, aber Papprollen haben wir ettliche zu bieten. Da steht eigentlich nix mehr im Wege. Die Struktur gefällt mir auch sehr gut bei deinen Kerzen.
    Danke fürs mitmachen <3
    Liebe Grüße
    Gusta

  3. Pingback: Coole Blogbeiträge Woche 50 – Weihnachtshauch - Always sunny

  4. hallo, also einfach abschälen klappt bei uns nicht mit den Papprollen. Gibt es da noch einen trick? das geht teilweise gar nicht ab und sieht leider nicht so wnderschön aus wie deine.
    Danke aber für den Tipp mit dem Docht festkleben. Das hilft schon. Ich nutze statt Papprollen sonst KOnservendosen, die ich nach dem Festwerdend kurz in heißes Wasser tauche, so dass isch der Wachs am Rand löst & die Kerze rausgezogen werden kann. Dadurch ist das Rillenmuster der Dosen auch nicht mehr so offensichtlich.
    Viele Grüße

    • Leider nein. Bei meinen Toilettenpapierrollen geht das problemlos, sobald man die Pappe am Rollenanfang eingerissen hat. Die Upcycling-Idee mit den Konservendosen klingt aber auch toll! Das muss ich unbedingt ausprobieren. Danke!

      Liebe Grüße,

      Julia

      • Hallo,
        ich bastle seid Jahren aus ganzen Toilettenpapierrollen Gartenfakeln, da brauch ich jede Menge flüssiges Wachs. Ich schmelze dieses immer in einer alten Friteuse, das geht super schnell.
        Keiner Tipp 😉
        Grüsse aus dem Allgäu
        Martina

  5. Pingback: Frohen 1. Advent › Verschiedenes › Advenskranz, Basteln, Kerzen giessen

  6. Das ist eine schöne Anleitung. Würde das im Sommer 2018 mal mit einer 6. Schulklasse ausprobieren wollen. Wir sammeln schon kräftig. Können Sie mir sagen, welche Dochtdicke ich für die Klorollen Variante nehmen muss? Haben sie runden oder flachen Docht genommen?
    Dankeschön

  7. Hallo Julia,
    Ich wollte dir eine Rückmeldung zu meinem Kerzenprojekt Schichtkerzen geben.
    Habe nun doch 8 cm breite Chipsdosen und spezielle Dochte bestellt gehabt.
    Die Kinder der 6 ten Klasse hatten viel Spaß und waren beim Auspacken der Chipsdosen sehr von den unterschiedlichen Ergebnissen überrascht. Bei sommerlichen Temperaturen draußen und 4 Kochplatten im Raum hielten sie tapfer durch. Es hat allen mächtig Spaß gemacht.
    Als Tipp für andere: Chipsdosen über Nacht in die Tiefkühltruhe ( Sommer) dann kann man die Kerze einfach so herausziehen und die Dose nochmals verwenden. Außerdem habe ich einen Flachdocht verwendet und am Boden überstehen lassen ( Loch durchbohren und mit Kreppband zukleben) . Dadurch kann man sich späterer noch entscheiden, von welcher Seite die Kerze angezündet werden soll. Besonders wenn man viele Farbschichten genommen hat, kann das ja ganz interessant sein.
    Danke nochmals für die Ideen.

    • Danke für den Tipp und den Erfahrungsbericht! Ich hole direkt meine Chipsdose wieder aus dem Mülleimer, das klingt ja nach einem großartigen Projekt, das ich so unbedingt auch umsetzen muss.

      Alles Liebe,

      Julia

  8. Hallo Leute,
    mir ist dieses Jahr an Ostern (warm) eine große teure Kerze draußen in der Edelstahllaterne angeschmolzen, war krumm und unbrauchbar und hat noch die Laterne eingesaut … Hat mich echt geärgert.
    Deshalb habe ich die restliche krumme Kerze dann in hohe Trinkgläser gegossen und auch da drinnen gelassen. Sieht zwar nicht mehr so supertoll aus, ist aber echt praktisch!! Kann man ungefährdet überall hinstellen!
    Grüße
    Bärbel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Mehr zu den Cookie-Einstellungen und eine Opt-Out-Möglichkeit findest du in der Datenschutzerklärung: https://funkelfaden.de/kontakt-2/datenschutz/

Schließen