Kommentare

Geschenkideen – Selbstgemachte Gemüsebrühe — 14 Kommentare

    • Das geht auch wunderbar im Backofen… 3 Bleche, Backpapier, geraspeltes Gemüse und dann ca 8 Stunden bei ca 80 Grad trocknen lassen. Immer wieder mal wenden und einen Spalt offenlassen, damit die feuchte Luft entweichen kann 👍🏼

  1. Pingback:Würzige Grünkohlchips selber machen › Essen & Getränke, Natur und Pflanzen

  2. Hallo, habe gerade Deinen Tipp bezüglich Gemüsebrühe gelesen. Ja, das werde ich machen.
    Eine bzw. zwei Fragen habe ich dazu?

    Welches Salz nimmst Du und in welchem Verhältnis, denn hierzu liest man ja die unmöglichsten Sachen. Mag es nicht, wenn alles nur nach Salz schmeckt.
    Wo hebst du diene Brühe auf? Im Kühlschrank oder im Vorratsraum?

    Freue mich auf deine Antwort.

    Liebe Grüße Margot

    • Liebe Margot,

      ich habe etwa 1/3 Salz genutzt für die Gemüsebrühe und bewahre sie ganz normal im Vorratsschrank auf. Alles ist ja komplett getrocknet und durch das Salz doppelt konserviert. Vermutlich kannst die „Brühe“ auch ganz ohne Salz aufbewahren und nach Bedarf salzen.

      Alles Liebe,

      Julia

    • Das kommt ganz auf das Gemüse an. Petersilie trocknet innerhalb von einer Stunde, Möhren benötigen schon ein paar Stunden, aber an einem Tag sollte alles trocken sein.

      Alles Liebe, Julia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren und Infos zu Freebooks per Mail erhalten

Abonniere den Funkelfaden Newsletter und sei immer als erste über Freebooks zum Nähen und neue DIY-Tutorials informiert. Außerdem gibt es regelmäßig Freebies und spannende Gewinnspiele.

Newsletter abonnieren