Funkelfaden Banner Frieden

Das war der Me Made May 2018 21-31

Das war der Me Made May 2018 21-31 1

Heute nun, nach Teil 1 und Teil 2, der letzte Teil des Me Made Mays, sehr sommerlich sonnige Tage, gegen deren Ende mir dann doch langsam die Sommerkleider ausgingen. Aber schon erstaunlich, was sich so über die Jahre alles im Kleiderschrank an selbstgenähter Kleidung ansammelt.

Me Made May Tag 21

Buntes Sommerkleid nähen

Pfingstmontag und ich habe ausgiebig ausgeschlafen. Nach einem leckeren Mittagessen mit Ella in Prenzlauer Berg entdeckten wir auf dem Rückweg so einige Straßenfundstücke, in Berlin stellt man seinen Trödel gerne vor die Tür, unter anderen Werkzeug, eine Vintage-Waage und einen kleinen Blumentopf. Danach ging es noch ein wenig in den Park vor der Haustür. Das Kleid ist eine Babsy von Schnittdesign, habt ihr hier schon einmal gesehen, super luftig uns sommerlich und mit kleinen Rüschen.

Me Made May Tag 22

Kleid nähen nach eigenem Schnittmuster / Freebook

Ein Ferientag in Berlin und so habe ich mit den großen Kind bei diesem Sommerwetter einen Ausflug zum See gemacht. Schön ist es da. So ruhig, nicht ganz so heiß und ich liebe es zu schwimmen, was man dort ganz wunderbar machen kann. Der große Schwan war auch dabei, trieb allerdings mit Vorliebe wieder zum Ufer, als ob er keine Lust hätte zu schwimmen. Das Kleid ist ein eigener Entwurf, hier schon mal gezeigt.

Me Made May Tag 23

Selbstgenähtes Sommerkleid

Ich liebe Holunderblütensirup und Holunderblüten in der Erdbeermarmelade, allerdings beides nur hausgemacht. Und jedes Jahr laufe ich Gefahr, die Holunderblütensaison zu verpassen. Oder mich gierig auf die Blüten zu stürzen und das Dilemma dann erst ganz kurze Zeit danach zu bemerken… Der Sirup von diesem Jahr hält übrigens im besten Fall noch bis Ende des Monats, aber selbst da bin ich skeptisch, da er hier sehr gerne getrunken wird.  Das Kleid ist ein Alltagskleid, schon ein bisschen älter und ich habe leider keine Ahnung mehr nach welchem Schnitt. Online zu sehen war es auf jeden Fall noch nicht. Den Abend verbrachte ich mit einem weiteren Tischplan und einem Gästebuch für eine Hochzeit.

Me Made May Tag 24

Kleid mit rundem Ausschnitt nähen

Und wieder ein Hochzeitstag! Diesmal war ich zum Standesamt im Rathaus Schöneberg eingeladen. Ein sehr schönes Standesamt, eine großartige Standesbeamtin. Da hatte ich allerdings ein anderes Kleid an und zwar die Blaubeer-Candy. Aber es war so warm an diesem Tag. Und nachdem ich nach der Trauung noch mit einer Freundin Stoff kaufen war und ihr ein paar Logos mit dem Plotter ausgeschnitten habe, wechselte ich zum Abend das Kleid, denn dann ging es zurück zum Hochzeitspaar zum Anstoßen. Mit auf dem Bild seht ihr Kati, die die Sache mit der Hochzeit schon im vergangenen Jahr erledigt hat. Das Kleid ist nach einem Schnittmuster von Simplicity und ihr habt es hier schon einmal gesehen. 

Me Made May Tag 25

Kleid selber nähen - Das Konfettikleid

Am nächsten Tag ging es dann wieder fürs Wochenende nach Brandenburg, wieder in die Schorfheide. Diesmal zur großen Hochzeitsfeier. Ich fuhr mit Bus, Bahn und Bus, sehr überfüllt und unglaublich heiß. Da war ich ganz froh über das zweite Konfettikleid, diesmal nach dem Schnittmuster Adina (Werbung / Affiliatelink) von Kreativlabor Berlin, hier schon mal gesehen.  Einen entspannter Abend (bis auf die unendlich vielen Mücken verbrachten wir dann mit der Hochzeitsgesellschaft unter freiem Himmel, in Erwartung der freien Trauung am nächsten Tag.

Me Made May Tag 26

Hochzeitskleid nähen - Ella von Pattydoo mit Spitze

Und dann wurde noch einmal geheiratet, eine Freundin des Paares leitete die emotionale deutsch-britische-Trauung und bis tief in die Nacht wurde gefeiert. Ich konnte aufgrund eines kleinen Unfalls am See zu Muttertag nicht die geplanten Schuhe tragen, da sie sich aber offensichtlich sowieso wieder selbst aus dem Koffer ausgepackt hatten, hatte sich das Nachdenken darüber schnell erledigt. Genäht hatte ich am Tag zuvor noch diese zweite  Ella von Pattydoo (Werbung / Affiliatlink). Diesmal ohne Ärmel, weil es so unglaublich warm war. Mehr Bilder dazu folgen dann demnächst.

Me Made May Tag 27

Kleid nähen mit Kakteen - Ella von Pattydoo

Nach einer kurzen Nacht ging es am nächsten Morgen recht früh wieder in Richtung Berlin. Müde und ein ganz klein bisschen verkatert, musste zuerst der Hund bei meinen Eltern abgeholt werden. Auf dem Rückweg schlief ich dann im Bus schon ein, so dass ein Mittagsschlaf dringend notwendig war. Danach aber zogen wir mit der Familie noch einmal raus, Tretboot fahren und essen. Auf dem Tretboot entstand das Bild dieser ebenfalls ganz neuen Ella von Pattydoo (Werbung / Affiliatlink), ein bisschen verliebt bin ich gerade in den Schnitt, in den Kaktus-Stoff sowieso. Mehr Bilder folgen auch von diesem Kleid noch. So viel wartet hier auf der Speicherkarte, wenn ich nur die Zeit fände, alles zeitnah fertigzustellen.

Me Made May Tag 28Funkelfaden Freebook - Sommerkleid

Die Hitzewelle ging weiter. Der Wochenbeginn glühend heiß und das Schwimmbad hatte immer noch nicht geöffnet. Nicht viel los mit mir, ich bliebt weitestgehend mit Laptop auf dem Balkon und wünschte mich an die Ostsee, dort, wo ich dieses rückenfreie Kleid auch damals fotografiert hatte.

Me Made May Tag 29Shorts selber nähen nach Freebook

Weiterhin warm und ich inzwischen in noch weniger Kleidung, zumindest auf dem Balkon. 34 Grad im Schatten zeigte mein Thermometer!  Da hilft viel Obst. Nach meinem morgendlichen Ausflug zum Jugendamt, bin ich am Mittag dann mit dem Fahrrad zum Markt, eigentlich um mich mit Stoffen für einen neuen Nähworkshop mit Roma-Frauen einzudecken, aber das Obst war so günstig, deutsche Erdbeeren das Kilo für einen Euro, dass ich danach mit einem völlig überlasteten Fahrrad durch Neukölln fuhr. Der Workshop war super, von Nähanfängerinnen bis zu erfahrenen Näherinnen war alles dabei. Da kann ich sicher auch noch viel lernen, vor allem die Technik für bestimmte Röcke interessiert mich. Die Shorts ist nach einem Freebook, aus einem wundervollen Stoff aus Hawai und ihr habt sie hier schon gesehen. 

Me Made May Tag 30

Anleitung für einen Bikini zum selber nähen

Erst war es gar nicht kühl, eigentlich zu warm, um die Reise zum See auf mich zu nehmen. Aber nachdem ich meine Steuererklärung fertiggestellt hatte, wollte ich mich irgendwie auch ein wenig belohnen. Dumm nur, dass genau 1 Minute nachdem ich am See ankam, ein Gewitter losbrach. Weg kommt man von dort nicht mehr so schnell, so dass es einfach abwarten hieß, allerdings recht lange, alles war danach komplett durchnässt. So gab es an diesem Tag ein Bikini-Foto, der ist auch selbstgenäht und die Anleitung zum Oberteil findet ihr hier. 

Me Made May Tag 31

Kleidung nähen - JumpsuitWas für ein wunderschöner Sommerabend! Spontan fragte meine Mutter nach einem Ausflug und so spazierten wir durch Neukölln, am Ufer entlang, über Brücken bis zu einem Biergarten. Heute ohne die erwarteten Gewitter, an diesem Tag in meinem super bequemen Jumpsuit aus Viskose, von dem es auch noch gar keine Fotos gibt. Meine Mutter hätte mir allerdings verraten können, dass er hinten nicht so ganz gut geschlossen ist. Das Schnittmuster habe ich im vergangenen Jahr in London gekauft.

Und das war es dann auch mit dem Mai. Als nächstes stehen einige Anleitungen für euch auf meinem Plan, die ich unbedingt online stellen möchte.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Gratis Nähanleitungen und gratis Schnittmuster
Gratis Plotterdateien
Gratis Bastelanleitungen
Newsletter abonnieren und Infos zu Freebooks per Mail erhalten

Abonniere den Funkelfaden Newsletter und sei immer als erste über Freebooks zum Nähen und neue DIY-Tutorials informiert. Außerdem gibt es regelmäßig Freebies und spannende Gewinnspiele.

Tipp: Folge Funkelfaden außerdem hier bei Instagram und hier bei Facebook  für mehr gratis Näh- und Bastelanleitungen