Funkelfaden Banner Frieden

Rund um das Funkelfaden-Haus

Rund um das Funkelfaden-Haus 1

Werbung

Schnäppchenhaus in Brandenburg Funkelfaden

Nachdem ich euch beim letztem Mal eigentlich nur erzählen konnte, dass ich ein Haus gekauft habe, gibt es diesmal schon ein paar konkrete Erläuterungen. Trotz des doch noch recht eisigen Winterwetters habe ich zwei kurze Ausflüge in die Prignitz gemacht. Die Fahrt dauert mit den öffentlichen Verkehrsmitteln etwa 2 Stunden, allerdings sollte man genau schauen, ob und wann es überhaupt öffentliche Verkehrsmittel gibt. Der Zug im Hauptort kommt jede Stunde, direkt von Berlin aus, was natürlich super ist. Die 6,8km bis zum Haus sind jedoch noch ein ganz schönes Stück. Einmal sind wir probehalber gelaufen, aber das dauert, selbst bei zügigstem Tempo, über eine Stunde, normal eher 1,5. Einmal haben wir auch ein Taxi genommen, das ist sehr bequem, mit 15 Euro pro Fahrt aber auch nicht unbedingt günstig, aber eine sehr dankbare Alternative. Von Montag bis Freitag gibt es auch Busse, die in knapp 10 Minuten den Ort erreichen, aber am Wochenende leider nicht.

Schnäppchenhaus in Brandenburg Funkelfaden

Ich habe übrigens kein Auto, fahre auch nicht gerne Auto und bin irgendwie sehr wenig motiviert je zwei Stunden hin und wieder zurück mit den Auto bei glatten Straßen zu fahren, vor allem, wenn es einen so gemütlich warmen Zug gibt, der mich mindestens genau so schnell ans Ziel bringt. Zugfahren finde ich großartig. Mal sehen, wie ich das in Zukunft löse, zumindest besitze ich einen Führerschein.

Aber zurück zum Haus. Was ich schon beim ersten Besuch festgestellt habe, ist, dass das Dach, wie zu erwarten, nicht im Besten Zustand ist. Ich bin mir ziemlich sicher, dass es komplett runter muss und zwar inklusive Gebälk. Das Haus ist von 1856 oder 1836, man ist sich über das Lesen der dritten Zahl am Hausiebel nicht ganz einige. Die Mauern sehen dafür erstaunlich gut aus, das Innenleben des Daches meiner Meinung nach nicht so. Zwei gravierende Beschädigungen gibt es und wenn man sich anschaut, wie das gebaut ist und wie die Balken aussehen, ist das vernünftigste definitiv ein Neuaufbau. Der nette, seit 1945 dort lebende Nachbar deutete ähnliches an.

Schnäppchenhaus in Brandenburg Funkelfaden

Was mir bereits empfohlen wurde, ist das Dach selbst (also natürlich nicht ganz alleine) abzudecken, vor allem, da es nicht so hoch ist und dann die Profis kommen zu lassen, um das Gebälk zu ersetzen. Das soll mit solch einem Aluminium Rollgerüst durchaus möglich sein. Und da ich inzwischen einige Leute kenne, die ähnliche Projekte auf dem Land verfolgen, könnte man dieses dann weitergeben. Die Dachziegel sind alt, könnten wohl weiterverwendet werden nach einer Reinigung oder man lässt das Dach komplett ausbauen. Zum Glück gibt es dort so einige Menschen die Ahnung haben, so dass ich noch sehr viel lernen kann und vermutlich auch werde. Das Dach ist vermutlich die größte Baustelle.

Außerdem hat das Grundstück so gar keinen Zaun, was mich ein wenig irritiert. Das Haus steht nicht zur Straße sondern quer, hinten auf dem Grundstück. Alle anderen stehen zur Straße, so dass ich vermute, dass es etwas älter ist und früher die Straßenführung anders war. Irgendwie fände ich deshalb einen Zaun ja ganz praktisch, vor allem, da das Grundstücks bei Veranstaltungen im Ort wohl gerne als Parkplatz genutzt wird. Zudem gibt es einen großen Berg Müll auf dem Grundstück, vom Autositz über den Staubsauger bis hin zu einem Grabstein ist alles dabei, vorwiegend aber eher Baureste. Auch zwei Schuppen stehen im Garten, von denen einer weg kann, da er auch sehr provisorisch zusammengebastelt aussieht.

Schnäppchenhaus in Brandenburg Funkelfaden

Wirklich viel Arbeit und da haben wir uns noch nicht einmal das Innere des Hauses angeschaut.

Und was haben wir gemacht, als wir vor Ort waren? Zuerst einmal die Terrasse freigegraben, man konnte nur erahnen, dass da Steine vor dem Haus sind. Und danach wurde zwischen den Terrassen die Erde umgegraben, Rasenreste und Unkraut raus und dafür ein paar Zwiebeln und die zwischen dem Unkraut entdeckten Krokusse wieder reingesetzt. Ob die Tulpen wissen, dass sie im Januar und nicht im Dezember eingepflanzt wurden? Wahrscheinlich nicht ideal, aber vielleicht wächst und blüht es ja trotzdem.

Schnäppchenhaus in Brandenburg Funkelfaden

Und vielleicht könnt ihr mir im Pflanzenbereich weiterhelfen. Da wächst so einiges, das ich noch nicht identifizieren konnte. Sind ja leider keine Blätter an den Bäumen. Auf Instagram habe ich schon den ein oder anderen Tipp bekommen, aber vielleicht wisst ihr genaueres. Hinterlasst mir diesbezüglich gerne einen Kommentar.

Schnäppchenhaus in Brandenburg Funkelfaden
Schnäppchenhaus in Brandenburg Funkelfaden
Schnäppchenhaus in Brandenburg Funkelfaden


19 Antworten zu “Rund um das Funkelfaden-Haus”

  1. Guten Morgen,
    Ich habe wieder mit viel Interesse deinen Bericht vom Haus gelesen. Wir haben auch so ein altes Haus gekauft. Deine Balken auf dem Dach sehen noch sehr gut aus. Vielleicht wäre es gut einen Fachmann zurate zuziehen.
    Ich denke Lattung und Ziegel zu ersetzen, wäre ausreichend. Unser Dach haben wir mit der Nachbarschaft neu gedeckt. Der Sohn war Dachdecker und alles andere fleißige Männer.
    Ich drücke dir die Daumen, daß ihr da eine praktische und kostengünstige Variante findet. Mache doch mal einen Aufruf – wer kann mir helfen.

    Liebe Grüße aus dem Harz
    Karin

    • Liebe Karin,

      leider sieht das Dach nicht an allen stellen so gut aus, aber ich habe auch NOCH überhaupt keine Ahnung, das wird sich aber hoffentlich bald ändern 🙂 Ja, da muss sicher ein Fachmann schauen, was und wie es zu machen ist. Als ich mir das Dach das erste mal angeguckt habe, war ich etwas schockiert, aber beim 3. Besuch und nach eingehender Recherche im Internet schockierte es mich schon weniger und ich denke, es ist auf jeden Fall irgendeine Lösung zu finden. Freue mich auch auf die Aufgabe, aber es könnte etwas wärmer dafür sein 😀

      Alles Liebe,

      Julia

  2. Hm, zu Pflanzen kann ich leider nicht so weiterhelfen.

    Ich finde ja, es sieht wie 1836 aus. Ist denn klar, dass das Haus nicht unter Denkmalschutz steht?

    Der Dachstuhl und das Mauerwerk unbedingt auf Schwammbefall gut untersuchen.

    Ein wirklich spannendes Projekt!

    • Ja, es steht nicht unter Denkmalschutz. Zum Glück, das war mir allerdings auch wichtig, da das ja alles noch viel komplizierter macht. Das Haus dahinter, genau gleich, ist saniert mit neuem Dach. Gefühlt sehen da in der Gegend leider so viele, wo mein nicht vorhandener Sachverstand mir sagt, dass es zu spät für eine Rettung (zumindest eine bezahlbare) ist. Das mit dem Schwammbefall schreibe ich mir direkt auch auf die Liste. Danke!

      Die Pflanzen sind bestimmt leichter zu identifizieren, wenn sie Blätter bekommen oder blühen 🙂

      Alles Liebe,

      Julia

  3. Hallo Julia,

    da hast du ja ein arbeitsintensives Projekt. Das zweite Bild von unten schaut nach Forsythie aus 😉
    Holst du dir eine fachliche Einschätzung für das Dach? Ich würde das wahrscheinlich auf jeden Fall machen bevor ich da ran gehe. Ich arbeite zwar bei einem Dachdecker, weiß aber leider zu wenig um dir weiterhelfen zu können 🙁
    Unsere Wohnung mussten wir zum Glück nicht Instand setzen, aber unseren Garten haben wir wortwörtlich aus einer Pferdeweide gestampft. Im Bereich des Misthaufen und auch anderswo finde ich immer wieder den unglaublichsten Müll. Als wir letztes Jahr den Rasen neu gemacht haben und dafür mit einer Fräse über den alten Rasen drüber sind haben wir ganze Metallstangen aus dem Boden geholt. Aber ein gemähter Rasen macht schon echt was aus *lach*
    Ich bin auf jeden Fall gespannt was du weiter berichtest.

    Liebe Grüße
    Claudia Maren

    • Erstmal Forsythie gegoogelt – So ein gelbes Ding, das als erstes im Frühling blüht, kenne ich zumindest vom Sehen 😀 Ja, ich werde das auf jeden Fall noch von einem Profi begutachten lassen (oder von mehreren, wie mir gerade geraten wurde). Das mit dem Rasen klingt ja spannend, wer weiß, was mich da noch erwartet, wenn ich den oberflächlichen Müll weggeräumt habe… Aber ein paar Krokusse konnte ich entdecken, die haben mich direkt erfreut 🙂

      Ganz liebe Grüße,

      Julia

  4. Moin!
    Bevor wir uns bei unserem Haus zum Kauf entschlossen haben, ging es auch hauptsächlich darum, wielange das Dach hält. Wir haben eine Architektin, einen Bausachverständigen, einen Dachdeckermeister und einen Handwerker, der auch ein altes Haus hat, um eine Einschätzung gebeten. Da bekommst du von jedem eine andere Einschätzung. 🤣
    Wir haben dann beschlossen, dass Dach erstmal so zu lassen. Wir sind jetzt drei Jahre drin und nix ist passiert!
    Aber alle Fachleute haben uns gesagt, wenn neu, dann nur komplett. Denn niemand kann sagen, ob sich nicht doch was Blödes irgendwo versteckt. Mit Überaschungen darf man immer rechnen.
    Auf jeden Fall ein aufregendes Projekt.
    Für den Weg vom Zug zum Haus würde ich Fahrräder empfehlen!
    Alles Gute und schöne Grüße,
    Griselda K

    • Liebe Griselda,
      das klingt ja auch spannend! Ja, ich muss das alles auch noch von Profi-Augen betrachten lassen, wahrscheinlich wirklich am Besten von mehreren. War euer Dach offensichtlich beschädigt? Bei mir war das jetzt erstmal eine Einschätzung und das, was mir bisher berichtet wurde. Es ist ja fast schade um so ein schönes altes Dach, aber Sicherheit geht doch vor. Und am liebsten hätte ich das Dach dann auch richtig ausgebaut. Da oben ist ja mehr Platz als unten in der Wohnung und vor allem, mit Fenstern, vermutlich auch mehr Licht 😀

      Ein Fahrrad haben wir schon am Bahnhof „positioniert“. In Berlin würde ich das ja niemals machen, hier wird dir ja selbst ein kaputtes Fahrrad sofort geklaut, aber auf dem Dorf soll das Abstellen möglich sein 🙂

      Alles Liebe,

      Julia

  5. Tschakka! Das wird toll. Das Haus sieht jedenfalls sehr hübsch aus und bietet sicherlich eine Menge Potential!

    Wir wünschen maximalen Erfolg!

    Viele Grüße von den MoKoWo’s
    Björn

  6. liebe Julia, ich glaube alles ist relativ unkompliziert wenn man es dann anpackt! Es ist ein tolles Projekt und es wird alles wunderschön werden! Liebe Grüße von Mechthild und Ernst

  7. Hallöchen,
    der Baum scheint eine sehr alte Kirsche zu sein!
    Die prignitz ist wunderbar und es gibt Störche 👏🏼👏🏼👏🏼
    Liebe Grüße Steffi

  8. Liebe Julia!

    Ich kenne mich weder mit Dächern noch mit Botanik aus. Mir ist aber gleich ein Gedanke zu deinem logistischen „Problem“ gekommen. Hast du schon mal über ein Faltrad nachgedacht? Damit schaffst du die knapp 7 Kilometer locker in kurzer Zeit. Außerdem kannst du es zusammengeklappt kostenlos im Zug transportieren.

    Ich wünsche dir viel Erfolg mit deinem Bauprojekt und freue mich auf weitere Berichte darüber.

  9. Hallo Julia,

    bin grad in Eile, ich meld mich später nochmal. Bei dem Pflanzen kann ich Dir möglicherweise weiter helfen: Baum oben ist wahrscheinlich eine japanische Zierkirsche. Diese trägt keine Früchte, aber Mitte April bis Anfang Juni blüht sie in einem traumhaften Meer gefüllter, rosafarbener Blüten. Erst nach dem Blüte kommen die Blätter. Wir haben so einen Baum (nur viiiiel größer) vor dem Haus – Du wirst begeistert sein. Ich hoffe, jetzt nur, das ist so einer, aber die etwas hängenden Zweige lassen es vermuten.

    Bild 2 darunter ist eine Forsythie, die blüht im Frühling gelb. Hast Du sicher bei euch im Park schon gesehen, das gibts sehr oft und überall. Auch ein toller Busch, der nach der Blüte zurückgeschnitten werden kann, wenn nötig. Bitte nicht vorher, sonst blüht er nicht.

    Das aufm 3. Bild kann alles Mögliche sein, wahrscheinlich ein Ahorn oder evtl. eine Kastanie. Da würde ich gerne wie beim Nummer 1 noch ein paar Bilder mehr sehen, wenn der Austrieb etwas weiter ist.

    Zum Rest: ich meld mich in Kürze nochmal 🙂

    Liebe Grüße
    KleinerVampir

    P.S.: Mach unbedingt einen Zaun um Dein Grundstück – denn Du bist für den fremden Müll darauf verantwortlich und das kann teuer werden, wenn sie Dir alte Kühlschränke oder dergleichen dort hinstellen. Die sind Sondermüll und kosten.

    • Huhu – ich bins endlich nochmal. Sorry wegen der Funkstille.

      Dein Haus ist ja echt weit draußen, ist das auf Dauer nicht ein Problem? Ich meine, dass dann evtl. Leute einbrechten und eine Party drin feiern , wenn die ganze Woche keiner da ist….

      Eure Terasse habt ihr ja bereits aus dem Dornröschenschlaf geholt – ich bin schon gespannt, wenn Du wieder Bilder einstellst. Du brauchst ganz sicher einen Rasenmäher. Hast ja viel Grün überall 🙂

      Liebe Grüße
      KleinerVampir

      • Entschuldige meine späte Antwort, ganz viel Bürokratie in den letzten Wochen…. Es gibt dort in der Gegend sehr viel Leerstand bzw. auch viele Wochenendhäuser von Berlinern und eher weniger Jugendliche und viele ältere Leute. So etwas kann natürlich immer passieren, tendenziell gibt es da aber vielleicht auch interessantere Objekte. Mal schauen. Vielleicht bin ich ja auch öfter da, als gedacht 🙂

        Rasenmäher ist ja nicht so ganz meine Lieblingsbeschäftigung, ein Teil des Rasens wird sicher durch Gemüse ersetzt, Blumen fehlen auch noch, ein paar Zwiebelten sind aber schon eingepflanzt 🙂

        Ganz liebe Grüße,

        Julia

    • Ich glaube, du hast Recht mit der Zierkirsche! Der Nachbar meinte, es wäre eine japanische Kirsche, was ja eine Zierkirsche ist! Erstaunlich dein Pflenzenwissen. Alle anderen tippten auf Apfel, ich bin gespannt, aber der Nachbar wohnt sehr lange dort und wird es vermutlich wissen 😀

      Ich habe übrigens oben ein paar Äste abgeschnitten, sie ragten etwas weit an das Stromkabel…

      Der Zaun ist in Planung. Es gibt allerdings ein Problem, mit der Grube / Klärgrube auf dem Grundstück, für die der LKW Zugang benötigt. Man kann wohl auch einen Zugang nach vorne liegen, da muss ich mich noch mal genauer informieren.

      Alles Liebe und vielen Dank,

      Julia

Schreibe einen Kommentar zu Michaela Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Gratis Nähanleitungen und gratis Schnittmuster
Gratis Plotterdateien
Gratis Bastelanleitungen